Russell Crowe: Seine Kinder haben höchste Priorität

Russell Crowe: Seine Kinder haben höchste Priorität
Für Russell Crowe stehen seine Kinder an erster Stelle © Ivan Nikolov/WENN.com, WENN

Schauspieler Russell Crowe ließ die Golden-Globes-Preisverleihung, bei dem eine Auszeichung an den Filmstar selbst ging, zugunsten seiner Kinder sausen.

Im Jahr 2012 trennte sich Hollywoodstar Russell Crowe (55) nach neun Ehejahren von seiner Frau Danielle Spencer, 2018 ging die Scheidung über den Tisch. Seit der Trennung stehen für den gebürtigen Neuseeländer nun seine Kinder Tennyson (13) und Charles (16) an erster Stelle.

Erst die Kinder, dann die Karriere

Nicht einmal zur Preisverleihung der Golden Globes zu Beginn des Monats erschien der Schauspieler, wo er eine Trophäe für seine Darstellung des in Ungnade gefallenen Fox-News-Chefs Roger Ailes in der Miniserie 'The Loudest Voice' erhielt. Den Preis nahm er via Video entgegen. Der Grund für seine Abwesenheit? Seine Kinder! Das verriet er nun im Interview mit den australischen Radiomoderatoren Fitzy & Wippa. "In dieser Jahreszeit ist es schwierig, mich für irgendetwas zu engagieren (in der Saison der Preisverleihung). Wie ihr wisst, bin ich jetzt geschieden. Und wie viele andere Männer da draußen, die möglicherweise zuhören, ist meine Zeit mit meinen Kindern jetzt beschränkt. Ich kann nicht jeden Morgen mit ihnen aufwachen. Und sie sind jedes Jahr vom 27. Dezember bis 15. Januar bei mir." Kein Wunder also, dass Russell die Preisverleihung nicht besuchte..

Russell Crowe macht die Scheidung zu Geld

Der Schauspieler und seine Ex-Frau haben auch nach der Trennung noch ein gutes Verhältnis. 2015 hatte Russell sich um eine Versöhnung bemüht, doch 2018 kam es dennoch zur Scheidung. Anlässlich dieses Ereignisses verkaufte der Star seine wertvollsten Besitztümer in einer Auktion von Sotheby mit dem Titel 'The Art of Divorce' und nahm damit rund 3,33 Millionen Euro ein.

© Cover Media