Russell Crowe kritisiert Neuerungen bei den Oscars 2019

Russell Crowe: Scharfe Kritik an den Oscars
Russell Crowe © BANG Showbiz

Russell Crowe: Scharfe Kritik an den Oscars

Russell Crowe übt scharfe Kritik an den Organisatoren der Oscar-Verleihung, da einige Kategorien aus der TV-Übertragung entfernt werden.

Der 54-jährige Star, der 2001 den begehrten Goldjungen in der Kategorie 'Bester Hauptdarsteller' für 'Gladiator' mit nach Hause nehmen konnte, findet es "fundamental dumm", dass die Verleihung der Preise in den Kategorien 'Beste Kameraführung', 'Bester Schnitt', 'Bestes Make-up / Haar' und 'Bester Live Action-Kurzfilm' in die Werbepause verlegt wird. Stattdessen entschieden die Bosse, später eine gekürzte Version der Dankesreden der Gewinner auszustrahlen.

Nachdem die Änderung via Twitter bekannt gegeben wurde, antwortete Crowe empört: "Die Academy entfernt die Kameraführung, den Schnitt und das Make-up aus der Fernsehshow? Das ist einfach solch eine fundamental dumme Entscheidung, ich werde noch nicht mal versuchen, da schlau zu argumentieren. Es ist einfach zu verdammt dämlich, um es mit Worten auszudrücken."

Neben dem Australier äußerten sich auch andere Stars zu der kontroversen Entscheidung der Veranstalter. Seth Rogen schrieb auf der Mikroblogging-Plattform: "Was gibt es für eine bessere Art und Weise, um Errungenschaften im Film zu feiern, als die Arbeit der Leute nicht öffentlich zu ehren, deren Job es ist, Dinge zu filmen." Josh Gad retweetete den Post des 'Sausage Party - Es geht um die Wurst'-Stars und fügte hinzu: "Einverstanden. Bin mir nicht sicher, warum die Academy Awards, die Academy Awards in diesem Jahr zu hassen scheinen."

Alfonso Cuaron, der 2014 den wichtigsten Filmpreis für die 'Beste Regie' einheimste und dieses Jahr mit seinem Meisterwerk 'Roma' mehrmals nominiert ist, zeigte sich wie seine Kollegen empört. Er postete: "In der Geschichte des KINOS gab es Meisterwerke ohne Ton, ohne Farbe, ohne eine Geschichte, ohne Schauspieler und ohne Musik. Nicht ein einziger Film hat jemals ohne Kamera und ohne Schnitt existiert."

Die diesjährigen Oscars werden am 24. Februar im Dolby Theater in Los Angeles verliehen.

BANG Showbiz