Russel Crowe: Aufräumen nach Buschbränden

Russel Crowe: Aufräumen nach Buschbränden
Russell Crowe hat Verluste zu beklagen © KIKA/WENN.com, WENN

In Australien toben zurzeit verheerende Waldbrände. Auch das Anwesen von Russell Crowe wurde Opfer der Flammen. Jetzt räumt der Schauspieler auf.

Bereits seit Wochen befinden sich Teile Australiens im Ausnahmezustand. Im November heizte eine Kombination aus Trockenheit und starken Winden die Katastrophe noch an: Millionen Hektar Land wurden Opfer der Flammen, es gibt auch Tote zu beklagen.

Russell Crowe zieht Bilanz

Russell Crowe (55) wurde zwar selbst zum Glück nicht verletzt, doch der Schauspieler ('Gladiator') hat ein großes Anwesen nahe Coffs Harbour in New South Wales, welches vom Feuer heimgesucht wurde. Zwei Gebäude auf dem Gelände wurden komplett zerstört. Am Montag (25. November) meldete sich der Star erstmals über Social Media zu Wort und lud Bilder hoch, um zu zeigen, welche Folgen das Feuer in seiner Nachbarschaft hatte. Die Aufräumarbeiten gestalten sich schwierig, denn noch immer schwelen vereinzelte Brände in der Gegend.

"Alles komplett kaputt"

"Ich dachte, ich teile das mal", schrieb der Hollywoodstar und zeigte Fotos schwelender Baumstümpfe. "Wir sind gerade einmal halb so weit gekommen, wie wir ursprünglich dachten. "Das Feuer ist noch nicht aus, überall brennen Baumstümpfe. Wir werden es morgen wieder versuchen, wenn es etwas kühler ist." Er habe ein paar Kumpels zum Helfen dabei gehabt, aber es sei einfach nicht genug gewesen. "Hier ist alles komplett kaputt", erzählte der Schauspieler. Er ist nicht der Einzige: Am Sonntagabend tobten allein in New South Wales noch rund 65 Brände, auch in anderen Gegenden Australiens besteht Brandgefahr. Es sieht also so aus, als könne Russell Crowe noch längst nicht aufatmen.

© Cover Media