Rumer Willis: Endlich handyfrei!

Rumer Willis: Endlich handyfrei!
Rumer Willis © BANG Showbiz

Rumer Willis liebte das Handy-Verbot am Set von 'Once Upon a Time in Hollywood'.

Regisseur Quentin Tarantino ist bekannt für seine strikten Regeln während den Dreharbeiten zu seinen Filmen. So verriet bereits Timothy Olyphant, dass der Star jede Person, die er mit einem Handy erwischte, sogleich gnadenlos feuerte. Eine, die sich jedoch mächtig über Tarantinos Bann freute, ist Rumer Willis. Die 30-Jährige spielt in dem starbesetzten Blockbuster die Rolle der Joanna Pettet und genoss es, dass das Filmset eine Welt für sich war. "Normalerweise hängt jeder an seinem Handy, wenn du das Set verlässt, und checkt Instagram. Du kapselst dich sofort von dem ab, was du gemacht hast. Dann musst du gewissermaßen zurückspringen und den Motor so quasi neu starten", schildert Rumer die Problematik des ständigen Vernetztseins.

Ohne Smartphone konnten sich die Schauspieler nicht nur besser auf die Szenen, sondern auch aufeinander konzentrieren. So schloss Rumer enge Freundschaft mit Margot Robbie. "Ich habe meine meisten Szenen mit ihr gedreht und sie ist so unglaublich liebenswert und talentiert. Es war einfach wunderbar, weil wir deshalb einfach zu reden anfingen. Du redest mit dem Kostümteam und allen und bist einfach kontaktfreudiger und mehr Teil der ganzen Erfahrung", schwärmt die Tochter von Demi Moore im Interview mit 'The Huffington Post'.

BANG Showbiz