Rückkehr ins US-Fernsehen: Jimmy Fallon gedenkt seiner Mutter mit bewegender Rede

Jimmy Fallon kämpft im US-Fernsehen mit den Tränen
Seit 2014 heißt seine US-Show "The Tonight Show starring Jimmy Fallon" © Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect, SpotOn

So bewegend verabschiedet sich Jimmy Fallon von seiner verstorbenen Mutter

Am 4. November verstarb Gloria Fallon, die Mutter von US-Moderator Jimmy Fallon (43), im Alter von 68 Jahren. Neue Sendungen für seine 'Tonight Show' wurden für rund eine Woche unterbrochen. Am Montagabend kehrte er auf die US-Bildschirme zurück und erinnerte in einer bewegenden Ansprache an seine Mutter.

Anzeige:

Erste Show nach dem Tod seiner Mutter

"Sie war das beste Publikum, sie war diejenige, die ich immer zum Lachen bringen wollte und sie war so ein Fan der Show und von allem, was ich tat", erklärte der 43-Jährige sichtlich gerührt, was auch in einem Video auf der Facebook-Seite der 'Tonight Show' zu sehen ist.

Emotionale Anekdote berührt zu Tränen

Mit gebrochener Stimme erzählte Fallon eine Anekdote über seine Mutter. Gloria habe ihn und seine Schwester früher stets bei der Hand genommen, wenn sie unterwegs waren. Sie habe als Ritual dreimal seine Hand gedrückt und "ich liebe dich" gesagt, was er immer erwidert habe. Als er letzte Woche im Krankenhaus gewesen sei, habe er dieses Ritual wiederholt. Als seine Mutter nicht reagiert habe, habe er gewusst, dass es nicht gut aussehe.

Fallon bedankte sich bei all den Menschen, die ihn und seiner Familie in dieser schweren Zeit zur Seite stehen. "Wir werden weiterhin hart daran arbeiten, ein bisschen Leichtigkeit und Lachen in die Welt hinauszutragen", so Fallon. Zum Schluss dieser emotionalen Ansprache wandte er sich direkt an seine Mutter: "Mom, ich werde niemals aufhören zu versuchen, dich zum Lachen zu bringen." Als er "ich liebe dich" in die Kamera sagt, drückt er in der Luft dreimal seine Hand zusammen.

spot on news