VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Rudi Assauer (†74): Alzheimer lag in seiner Familie

"Mir ist lieber, die meinen ich bin stockbesoffen"
01:01 Min "Mir ist lieber, die meinen ich bin stockbesoffen"

Rudi Assauer erkrankte an Alzheimer

„Macher -  Mensch - Legende“ - Rudi Assauer zuammengefasst in drei Worten. In seiner gleichnamigen Dokumentation, die im Mai 2018 erschien, erzählen Freunde und Familie von seinem bewegendem Leben. Dazu gehört auch das traurige Kapitel Alzheimer. 2012 machte er die Diagnose öffentlich. Wie niederschmetternd die Krankheit für ihn und seine Familie war, erzählt seine Tochter im Video. 

"Wovor er immer Angst hatte, war vor Krankheiten"

"Wovor er immer Angst hatte, war vor Krankheiten. Und vor dieser ganz bestimmt", wusste seine langjährige Sekretärin Sabine Söldner. Kein Wunder, schließlich litt auch sein älterer Bruder Lothar an Alzheimer, woran er im Febraur 2013 mit 81 Jahren starb und Assauers Mutter. Alzheimer war ein schmerzvoller Begleiter der Familie. 

Zunächst versuchte der Ex-Schalke 04-Manager, die Krankheit zu verstecken. In Interviews schien es zunächst so, als mimte er die Vergesslichkeit bloß. Wo er seine Frau kennengelernt habe? Das lächelte er einfach schelmisch weg. Lange funktionierte das. Immerhin war „Stumpen-Rudi“ bekannt für seine forsche Art und seinen speziellen Humor. Doch die Krankheit ist unaufhaltsam. Rudi Assauer zog sich schließlich aus der Öffentlichkeit zurück.

Rudi Assauer hat am 6. Februar nach langer Krankheit für immer die Augen geschlossen