RTL verfilmt Boris Beckers Leben: ER spielt die Tennis-Legende

Bruno Alexander spielt Boris Becker
01:13 Min

Bruno Alexander spielt Boris Becker

Boris Beckers Karriere wird verfilmt

Mit seiner beispiellosen Karriere schrieb Tennislegende Boris Becker (53) Sportgeschichte. Bereits mit 17 Jahren gewann er das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon, was ihn zum jüngsten Champion aller Zeiten machte. RTL wird seine Lebensgeschichte verfilmen, von den Anfängen seiner Karreire bis zum Triumph in Wimbledon: Höhenflüge, bittere Niederlagen und tiefe Zweifel begleiteten den jungen Boris. Jetzt wird endlich bekannt gegeben, wer den jungen Tennis-Star im Bio-Pic verkörpern wird: Schauspieler Bruno Alexander (22). Einen ersten Einblick, wie er sich als Tennis-Legende macht, gibt’s im Video!

Bruno Alexander wird den jungen Boris Becker verkörpern

„Diese Rolle ist daher Herausforderung und Bürde zugleich"

Lange wurde spekuliert, wer wohl Boris Becker verkörpern könnte. Namen wie Jonas Hämmerle, Rupert Grint oder Matthias Schweighöfer standen zur Debatte. Nun steht fest: Bruno Alexander wird Boris Becker auf der Leinwand spielen. Aktuell ist der 22-Jährige in der Amazon-Prime-Serie „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ zu sehen. Auch in der britischen Produktion des Weltkriegs-Dramas „World on fire“ (jetzt auf TVNOW schauen) war Alexander zu sehen.

Für die Produktion des RTL-Films bereitet sich Bruno Alexander bereits seit einigen Wochen mit einem Tennis-Trainer intensiv vor. Der Schauspieler freut sich schon sehr auf die Herausforderung, die Sport-Legende vor der Kamera zu verkörpern: „Natürlich kannte ich Boris Becker, denn eigentlich kennt jeder Boris Becker oder meint zumindest, ihn zu kennen. Als aber das Angebot der Produktionsfirma Zeitsprung Pictures bei mir auf dem Tisch lag, musste ich doch erstmal recherchieren. In meiner Generation ist er nicht so gegenwärtig wie in der meiner Eltern. Aber was für eine Karriere, was für eine Persönlichkeit konnte ich da entdecken! Diese Rolle ist daher Herausforderung und Bürde zugleich, denn ich will mit meiner Darstellung diejenigen begeistern, die mit ihm groß geworden sind, und diejenigen, die ihn hauptsächlich aus den Schlagzeilen kennen, einladen, den Menschen dahinter zu entdecken. Ich freue mich mega auf die Arbeit mit Regisseur Hannu Salonen sowie mit meinen geschätzten Kollegen Samuel Finzi und Mišel Matičević.“

Die Dreharbeiten starten Mitte April in Köln

„Der Spieler“ erzählt die phänomenale Sportgeschichte von Boris Becker zum jüngsten Wimbledonsieger aller Zeiten. Trainer Günther Bosch und Manager Ion Țiriac waren die Wegbereiter eines beispiellosen Werdegangs zum Weltklassesportler. Der RTL-Spielfilm zeigt die Kompromisslosigkeit des Profisports, den harten Kampf nach oben und gibt Einblicke in die Psyche und das Leben eines Sportlers, der schon in jungen Jahren zum Tennis-Idol aufsteigt.

In weiteren Rollen sind Samuel Finzi („Die Hochzeit“, „Der Hauptmann“) als Becker-Trainer Günther Bosch, Mišel Matičević („Oktoberfest 1900“, „Exil“) als Becker-Manager Ion Țiriac sowie Christina Große („Das Institut – Oase des Scheiterns“) und Thomas Huber („Rohtenburg“) als die Becker-Eltern Elvira und Karl-Heinz zu sehen. Am Dienstag, 13. April 2021, ist Drehstart für die achtwöchige Produktion in Köln. Weitere Drehtage finden an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen sowie Bayern statt. Wann der Event-Film bei RTL zu sehen sein wird, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.