Royal Baby: Hat sich Prinz William hier etwa verplappert?

Am 23.4. kam der jüngste Sohn von Kate und William zur Welt. Einen Namen hat das Kind noch nicht - zumindest offiziell.
Hat Prinz William hier etwa einen Wink zum Namen seines jüngsten Sohnes gegeben? © dpa, Tim Ireland, hjp pat

Er schwärmt von seinem Sohn

Diese Frage beschäftigt seit Montag alle Royal-Fans: Wie wird das dritte Kind von Herzogin Kate (36) und Prinz William (35) heißen? Nach wie vor hüllt sich das britische Königshaus in Schweigen, während immer mehr Familienmitglieder den kleinen Prinzen im Kensington Palast besuchen. Der stolze Papa zeigte sich inzwischen wieder in der Öffentlichkeit und hat die Gerüchte um den Namen seines zweiten Sohnes weiter geschürt.

"Er benimmt sich"

Prinz William besuchte am Mittwoch gemeinsam mit seinem Bruder Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) einen Gottesdienst zum Anzac Day, dem Gedenktag für gefallene australische, neuseeländische und tongaische Soldaten im Ersten Weltkrieg. Dabei sagte er dem 'Telegraph' zufolge über seine Frau und das Baby: "Ihnen geht es sehr gut, danke". Zudem seien die beiden "in guter Form, zum Glück". Weiter plauderte er aus: "Das Schlafen läuft bisher ziemlich gut, er benimmt sich, das sind gute Nachrichten".

Außerdem soll William auf den Vorschlag, dass der kleine Prinz den Namen Alexander bekommen soll, geantwortet haben: "Lustig, dass Sie das sagen... Es ist ein guter Name". Alexander ist bereits der zweite Name von Prinz George (4). Zum Namensvorschlag Jerry meinte der dreifache Vater demnach: "Das ist ein starker Name".

Während das Rätselraten um den Namen anhält, haben weitere Familienmitglieder den kleinen Prinzen zu Gesicht bekommen. Die Großeltern Michael und Carole Middleton sowie Kates Geschwister Pippa und James wurden bereits beim Kensington Palast gesichtet, wie Fotos, die unter anderem die 'Daily Mail' veröffentlicht hat, zeigen.

spot on news