Ronnie Wood fühlt sich nach Krebserkrankungen wie "wiedergeboren"

Ronnie Wood fühlt sich nach Krebserkrankungen wie "wiedergeboren"
Ronnie Wood © BANG Showbiz

Ronnie Wood verkündete, dass er sich wie "wiedergeboren" fühle, nachdem er zwei Krebserkrankungen überlebte.

Die Rolling Stones-Legende, deren Zwillinge Gracie Jane und Alice Rose am 30. Mai sechs Jahre alt werden, gab zu, dass seine junge Familie mit seiner Ehefrau, der 43-jährigen Theaterproduzentin Sally Wood, ihm neues Leben einhauchen konnten.

Auf die Frage des 'Esquire'-Magazins, ob er sich nach seinen überstandenen Krankheiten wie "wiedergeboren" fühlen würde, verriet der 74-jährige Gitarrist: "Ohne jeden Zweifel. Ich habe ein neues Privatleben, wiedergewonnene Gesundheit, neue Inspirationen ... und diese Energie brauche ich jetzt mehr als alles andere. Schließlich stehen wir vor unserer letzten Tournee!" Auf die Frage, was er mit der "letzten" Tournee meint, stellte der Musiker klar: "Nun, alle Touren sind die letzten. Du weißt nie, was als nächstes passieren wird. Alle Touren sind ein Mysterium. Aber es besteht kein Zweifel, dass dies ganz besonders jetzt der Fall ist." Wood, der am 1. Juni 75 Jahre alt wird, wenn die legendäre Band ihre Europatournee beginnt, gab im letzten Jahr bekannt, dass er während des Corona-Lockdowns zum zweiten Mal heimlich gegen den Krebs ankämpfte. Bei ihm sei kleinzelliger Krebs diagnostiziert worden, für den er seitdem eine "Entwarnung" bekommen habe. Im Jahr 2017 kämpfte Wood erfolgreich gegen Lungenkrebs, nachdem er 54 Jahre lang bis zu 30 Zigaretten am Tag rauchte und ihm ein Teil seiner Lunge entfernt wurde, bevor er 2018 komplett krebsfrei war.

BANG Showbiz