Roman & Heiko Lochmann: Die Lochis beenden ihre YouTube-Karriere

Die Lochis Roman (li.) und Heiko spielen sich in "Bruder vor Luder" selbst
Die Lochis wollen in Zukunft getrennte Wege gehen. © Constantin Film Verleih

Schock für alle Lochis-Fans

Roman und Heiko Lochmann (beide 19) machen wirklich ernst! Sie gehören ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Zwillingsbrüdern Deutschlands und haben sich seit ihrem YouTube-Start im Jahr 2011 eine stolze Community von 2,7 Millionen treuen Fans aufgebaut. Neben Vlogs, Battles und Comedy-Clips sind die zwei überwiegend für ihre Musik bekannt. Angefangen mit lustigen Cover-Versionen, füllen die zwei mittlerweile die Hallen des Landes. Erst im vergangenen Jahr tanzten die beiden über das "Let's Dance"-Parkett und veröffentlichten ganz nebenbei ihr Studioalbum "#whatislife". Erfolgreicher könnte es für die beiden also aktuell eigentlich nicht laufen.

Doch jetzt das: Auf ihrem Kanal kündigten die beiden das offizielle Ende ihrer gemeinsamen Karriere an. WIEEE BITTE???

"Die beiden sind erwachsen geworden"

"Das hier ist unser letztes Video. Es kommt nochmal ein letztes Album und wir sind auf großer Abschlusstour im September, aber wenn das letzte Konzert gespielt ist, dann schließt sich das Kapitel - das Kapitel Die Lochis" - mit diesen Worten meldeten sich die Brüder um Punkt 12 Uhr in einem bereits im Voraus angekündigten YouTube-Clip zu Wort und offenbarten endlich, was hinter dem plötzlichen Lochis-Aus steckt.

"Uns fehlte die Zeit zum Atmen"

Während die Lochis von vielen Menschen um ihr Leben im Rampenlicht beneidet wurden, sei es für sie selbst nicht immer leicht gewesen, ein solches Leben zu führen: "Die letzten Jahre waren eigentlich wie ein Sprint. Wir sind die ganze Zeit mit 200 auf der linken Spur gefahren, haben ab und zu mal vergessen, zu tanken. Je schneller man fährt, desto schneller verpasst man die Ausfahrt."

Für die Zwillinge sei die ganze Reise einfach unfassbar überwältigend gewesen, teilweise sogar ein bisschen zu überwältigend: "Diese ganzen Erinnerungen im Kopf zu speichern ist verdammt schwer, wenn man von einer Erinnerung zur nächsten springt. Und dann kommt schon wieder das nächste." In all dieser Zeit habe ihnen vor allem eines ganz stark gefehlt: "Die Zeit zum Atmen."

Und der Ruhm kann noch mehr Schattenseiten haben, wie Roman emotional zugibt: "Wenn man Abends im Bett liegt, alleine - es gab Momente, da hab ich mich die letzten Jahre einsam gefühlt. Du bist hunderte Kilometer von zuhause entfernt."

Fans außer sich

Für die Fans bricht mit der Verkündung der Brüder eine Welt zusammen. Im Sekundentakt lassen sie ihren Gefühlen unter dem Video freien Lauf: "Neiiiin, das darf einfach nicht sein", "Ich habe noch nie so krass geheult" und "Ihr habt mein ganzes Leben verändert" lauten nur drei der völlig verzweifelten Reaktionen.