Rocco Stark leidet unter dem Tod seiner Hündin Nala

2 Todesfälle: Hier kommen Rocco Stark die Tränen
01:37 Min

2 Todesfälle: Hier kommen Rocco Stark die Tränen

Bittere Tränen im Interview

Die letzten Monate waren für Rocco Stark nicht leicht. Nicht nur die Trennung von seiner Nathalie belastet den Schauspieler. Ein Todesfall im Freundeskreis und der Verlust seiner geliebten Hündin Nala waren zusätzliche Tiefschläge in seinem Leben. Kein Wunder, dass er im emotionalen Interview mit RTL einige Tränen vergießt.

„War schlimm…“

„Es war ein knackiges letztes halbes Jahr für mich. Drei Tage vor Weihnachten ist ein guter Freund von mir gestorben, im März ist Nala noch gestorben. Das war schon doll. Viel ist auf mich eingeprasselt“, gesteht Rocco Stark unter Tränen.

Elf Jahre lang war Hündin Nala stets an seiner Seite. Bis sie sich vor zwei Monaten beim Gassigehen einfach ins Gebüsch legte. „Da habe ich sie nach Hause getragen, war schlimm…“, schildert er. Wenige Stunden später verstarb sein treuer Vierbeiner.

Der Versuch eines neuen Haustieres

Anfang Mai entschloss sich der Schauspieler einen neuen Hund zuzulegen und kaufte sich eine Französische Bulldogge. Doch nur wenige Tage später trennte er sich wieder von ihm. Die Beweggründe dahinter erklärt Rocco im Video.