Robert Pattinson plaudert lieber nicht über sein Liebesleben

Robert Pattinson: Deshalb hält er seine Beziehungen lieber privat
Robert Pattinson © BANG Showbiz

Robert Pattinson verrät, wieso er sich bezüglich seines Liebeslebens lieber bedeckt hält

Der britische Schauspieler war in der Vergangenheit mit seiner 'Twilight'-Kollegin Kristen Stewart sowie mit der Musikerin FKA Twigs zusammen. Mittlerweile ist er Berichten zufolge in einer Beziehung mit Model Suki Waterhouse. In der Öffentlichkeit spricht der Frauenschwarm jedoch nie über sein Privatleben. "Muss ich [über sie reden]? Wenn du Leuten Zugang gewährst, dann wertet es ab, was Liebe ist. Wenn dich ein Fremder auf der Straße über deine Beziehung ausfragt, dann würdest du es für extrem unhöflich halten", sagt der Darsteller.

Deshalb vermeide er das Thema Liebe ganz bewusst in Interviews. "Wenn du eine Mauer errichtest, gibt es ein besseres Ende. Ich kann nicht verstehen, wie jemand händchenhaltend die Straße entlanglaufen kann. Das gleiche gilt, wenn ich es tue und hunderte von Leuten Fotos machen. Die Grenze, wenn du performst oder nicht performst wird letztendlich weggewaschen und du wirst komplett verrückt", schildert er.

Obwohl seine vergangenen Beziehungen mit Kristen sowie Twigs letztendlich kein Happy End fanden, denkt Robert nicht, dass Promi-Beziehungen zwangsläufig kein gutes Ende finden können. "Es waren ziemlich lange Beziehungen und nicht nur drei Monate", erklärt er im Gespräch mit dem 'Style'-Magazin der Zeitung 'Sunday Times'.

BANG Showbiz