Robert Pattinson erinnert sich gerne an seine „Twilight“-Zeit zurück

Robert Pattinson: Schöne Erinnerungen an Vampir-Zeit
Robert Pattinson © BANG Showbiz

Robert Pattinson hat "gute Erinnerungen" an seine 'Twilight'-Zeit.

Der 32-jährige Schauspieler spielte in der populären Film-Saga, die 2008 begann, die Rolle des Vampirs Edward Cullen. Erst vor kurzem soll der 'High Life'-Star alle Filme angeschaut haben und gab jetzt zu, dass sie ihm wirklich gefallen. In einem Gespräch mit 'USA Today' erzählte er: "Es ist wirklich toll, da der ganze Hype um die Filme nicht mehr stark ist. Manche Leute kommen noch zur mir und haben einfach tolle Erinnerungen an diese Zeit. Es ist echt süß. Ich glaube, der einzige wirklich unschöne Moment war, als es wirklich sehr intensiv war. Jetzt, wo das nicht mehr so ist, sind es einfach schöne Erinnerungen."

Die Reihe, in der auch Schauspielerin Kristen Stewart und Schauspieler Taylor Lautner zu sehen sind, setzt sich aus den Filmen 'Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen' (2008), 'New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde' (2009), 'Eclipse - Bis(s) zum Abendrot' (2010), 'Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil 1' (2011) und 'Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil 2' (2012) zusammen.

Der 'Harry Potter und der Feuerkelch'-Schauspieler ist auch sehr glücklich, dass die Saga weitergehen und neue Fans begeistern wird. 'Twilight' sei jetzt ein Klassiker geworden und Leute könnten sich in die 2000er zurückversetzt fühlen, so erzählte Robert im Interview weiter: "Es ist echt Wahnsinn, dass es wieder eine neue Welle von Fans gibt. Wenn eine Filmreihe so ein großes Phänomen wird, kann es schnell passieren, dass die Leute genervt davon sind. Jetzt ist es aber eher cool, da es retro geworden ist."

Der 'Remember Me'-Star sprach auch über die Filmmusik und sagte, dass der Soundtrack wirklich unglaublich gut sei, auf dem auch Lieder von Thom Yorke und The Killers zu hören sind.

BANG Showbiz