VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Robert Downey Jr. liebt den Part des 'Iron Man'

Robert Downey Jr. liebt den Part des 'Iron Man'
Robert Downey Jr. © BANG Showbiz

Robert Downey Jr. meinte, dass das Spielen seiner legendären Rolle des 'Iron Man', die er über ein Jahrzehnt lang verkörperte, kreativ und sehr zufriedenstellend war.


Der 54-jährige Schauspieler, der den Marvel-Superhelden zwischen 2008 und 2019 spielte, gab zu, dass es gleichermaßen aufregend und "sehr harte Arbeit" war, Tony Stark zu spielen und dass er sich darauf freut, an seine Grenzen zu gehen, um andere Rollen auszuprobieren. Er erzählte 'Off-Camera With Sam Jones': "Ich hatte unglaubliche 10 Jahre, die kreativ zufriedenstellend waren." Außerdem gab er zu, dass die Rolle des Erfinders ihn ganz nah daran brachte, ein "Kind mit Treuhandfond" zu sein. Der 'Avengers: Endgame'-Star erklärte: "Es gibt immer etwas, das sich sicher anfühlt. So nah bin ich noch nie kurz davor gewesen, ein Kind mit einem Treuhandfond zu sein. Downey Jr. bestand außerdem darauf, dass es wichtig sei, dass er einen Unterschied zwischen seinem Charakter und seinem echten Leben macht. Er meinte: "Das erste, das man bei den Proben im Theater lernt, ist ästhetische Distanz. Ich bin nicht meine Arbeit. Ich bin nicht das, was ich mit dem Studio mache. Ich bin nicht die Phase, in der ich diese Rolle spielte. Und es ist schrecklich, weil das Kind in uns allen sagen will, 'Nein. Es wird immer ein Sommercamp geben und wir halten uns alle an den Händen und singen 'Kumbaya'."

BANG Showbiz