Robbie Williams: Zurück zum Swing

Robbie Williams will wieder swingen!
Robbie Williams © BANG Showbiz

Inspiriert von Las Vegas

Robbie Williams fühlt sich von seiner andauernden Las Vegas-Dauershow inspiriert, nachdem er Songs von Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. gecovert hat. Nun scheint er ins Auge zu fassen, eine eigene neue Kollektion von Jazz-Songs auf den Markt zu bringen und die erste Single bereits früh im kommenden Jahr zu veröffentlichen. Ein Insider sagte der "Bizarre"-Kolumne der britischen "The Sun": "Robbie ist ein großer Fan des Swing und glaubt, sein Performance-Stil des Singens und Witzelns mit dem Publikum ähnelt dem von Größen wie Sinatra und Martin. In Vegas auf die Bühne zu gehen, wo diese Typen Könige waren, diese Tracks wieder zu singen, hat ihm den Anstoß gegeben, noch eine Swing-Platte zu machen. Er beginnt, die Songs aufzulisten, die er will."

Ein "wahrgewordener Traum" in Las Vegas

Williams, der zuvor bereits die Swing-Alben "Swing When You're Winning" im Jahr 2001 und "Swings Both Ways" im Jahr 2013 herausbrachte, wird im Juni und Juli weiterhin im Wynn Las Vegas auf der Bühne stehen. Als er letzten Monat die Shows begann, sagte er dem Publikum: "Ich kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, als mir ein Gig so viel bedeutete. Hier ist eine Magie, richtig?" Er witzelte auch über seine Pläne, in Amerika mit seiner Dauershow den Durchbruch zu schaffen, da er will, dass "Friends"-Schauspielerin Jennifer Aniston weiß, wer er ist. Der Herzensbrecher hatte seine Show in der amerikanischen Spielerstadt im November angekündigt und bezeichnete sie als einen "wahrgewordenen Traum".

BANG Showbiz