Rita Ora versteht den Wirbel um 'Girls'

Rita Ora versteht den Wirbel um 'Girls'
Rita Ora © BANG Showbiz

Rita Ora versteht, wieso ihre Single 'Girls' so viel Empörung verursacht hat.

Die 28-jährige Sängerin erhielt aufgrund des Tracks viel Kritik von der LGBTQ-Gemeinschaft, da sie lesbische Beziehungen darin zu sehr trivialisiert habe. Im Gespräch mit dem 'What's The Tee'-Podcast weist die Britin diese Vorwürfe jedoch entschieden zurück. Sie habe in den Lyrics einfach offen über ihre Gefühle gesprochen. "Als ich jünger war - in meinen späten Teenagerjahren und frühen 20ern -, habe ich sehr viel experimentiert. Also wollte ich einen Song über Mädchen machen, die möglicherweise verwirrt darüber sind, wer sie sind", berichtet Rita.

Sie könne die Kritik jedoch nachvollziehen. "Als [der Song] herauskam, dachten die Leute glaube ich, dass ich die Kultur benutze, weil sie nichts von meinen Erfahrungen wussten - was verständlich ist", gibt sie zu. Die 'Let You Love Me'-Hitmacherin sieht den Fehler sogar bei sich selbst: "Ich habe es nie auf diese Art und Weise gesehen, weil ich wusste, dass ich es erlebt habe. Aber ich habe vergessen, dass niemand sonst das wusste."

BANG Showbiz