Rihanna will mit Fenty Beauty "die Grenzen der Industrie austesten"

Rihanna: Fenty Beauty war erst der Anfang
Rihanna © Oscar Gonzalez/WENN.com, Cover Media
Anzeige:

Hohe Ziele

Rihanna (29) will an ihre Grenzen gehen.

Die Sängerin ('Umbrella') fühlt sich längst nicht mehr nur in musikalischen Gefilden heimisch, sondern wagte sich durch Kollaborationen mit Puma oder River Island auch in den Bereich der Mode. Im September stellte sie dann bei der New York Fashion Week ihre erste eigene Kosmetiklinie Fenty Beauty vor - und wurde dafür mit Lob überschüttet.

Natürlich plant Rihanna da schon längst weiter: "Die Möglichkeiten in der Beauty-Welt sind unbegrenzt. Und ich liebe Herausforderungen, also werde ich weiterhin Spaß haben und die Grenzen dieser Industrie ausreizen", erklärte die Künstlerin gegenüber 'Time'. Passend zum Interview hat es Fenty Beauty auf die 'Time Magazine's Best Invention of 2017'-Liste geschafft.

In Kürze wird Rihanna ihren neuen Lippenstift Fenty Beauty Stunna Lip Paint auf den Markt bringen. Welche Farbe dabei auf ihren eigenen Lippen landet, hängt von ihrer Laune ab. "Make-up ist eine Geheimwaffe", philosophierte Rihanna. "Abhängig von meiner Stimmung, meinem Look oder dem Anlass kann Make-up sehr subtil wirken oder dich komplett verwandeln. Das ist es, was so Spaß an Make-up macht: in der Lage zu sein, unbegrenzt zu spielen und zu kreieren."

Wer nun denkt, Rihanna würde der Linie nur den Namen leihen, der irrt: "Ich bin zu 100 Prozent im Prozess eingebunden, das macht es so speziell und bringt Spaß", betonte sie. "Ich habe so viel kreative Freiheit, von den Produkten bis hin zur Verpackung. Nur so wird die Marke auch immer meiner Vision treu bleiben."

Cover Media