Ridley Scott: Trotz Gesundheitskrise schwer beschäftigt

Ridley Scott: Trotz Gesundheitskrise schwer beschäftigt
Ridley Scott © BANG Showbiz

Ridley Scott lässt sich von der Coronavirus-Pandemie nicht abhalten, seine Projekte zu verwirklichen.

Der 83-jährige Filmemacher ist während der Gesundheitskrise sehr beschäftigt geblieben.

Und das hat auch einen Grund, denn er befürchtet, er könne nie wieder "aufstehen", wenn er seine Karriere durch die Pandemie stoppen lässt. Auf die Frage, ob er sich in 2020 jemals frustriert gefühlt habe, antwortete der gefeierte Regisseur im Gespräch mit der Zeitung 'The Guardian': "Nein! Ich habe gerade einen Film mit Matt Damon, Adam Driver, Jodie Comer und Ben Affleck eingereicht. Ich habe die Dreharbeiten vor etwa sechs Wochen abgeschlossen. Und jetzt bin ich in der Provence, wo ich eine Anlage zum Schneiden habe. Ich habe hier vier Filme geschnitten." Doch damit nicht genug, der Filmemacher denkt gar nicht erst daran, kürzer zu treten. "Ich liefere im Februar, dann beginne ich mit [dem nächsten Film] 'Gucci'. Du kannst also nicht aufhören. Man kann nie aufhören. Wenn du einmal aufhörst, kommst du vielleicht nie wieder hoch", so Ridley Scott weiter.

BANG Showbiz