Richard E. Grant: Bloß kein Corona

Richard E. Grant: Bloß kein Corona
Richard E. Grant © BANG Showbiz

Richard E. Grant wollte sich nicht mit COVID-19 infizieren – deshalb trug er beim Treffen mit Prinz Charles im März vergangenn Jahres Handschuhe.

Der 64-jährige Schauspieler sorgte für Aufsehen, als er bei der Verleihung der Prince's Trust And TK Maxx & Homesense Awards im Londoner Palladium am 11. März letzten Jahres Gummihandschuhe trug, um den 72-jährigen Thronfolger zu treffen. Grant befolgte bereits zu diesem Zeitpunkt die Hygieneregeln. Grant verriet nun, dass er dies tat, weil ihm von einem Arzt geraten worden war, sich vor dem potenziell tödlichen Virus zu schützen, das in den letzten anderthalb Jahren weltweit grassierte.

In einem Gespräch mit dem Magazin ‘Radio Times’ sagte er: "Ich bin sehr wachsam gewesen. [Ich bin auf keinen Fall ein Hypochonder, ich bin nur vorsichtig. Ein anderer (New Yorker Party-)Gast, der im medizinischen Bereich tätig war, sagte: 'Besorgt euch Gesichtsmasken und Handschuhe.' Also kaufte ich eine ganze Kiste und trug sie, als ich nach England zurückkam, überall, wo ich hinging." Über die Reaktion der Schaulustigen, als er Prinz Charles traf, fügte Richard hinzu: "Jemand sagte: 'Was zum Teufel machst du da [schüttelst seine Hand mit Handschuhen]? Aber ich wollte mich nicht anstecken."

Prinz Charles enthüllte später, dass er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte - er hatte jedoch nur "leichte Symptome".

BANG Showbiz