Rente, nein danke! „James Bond“-Star Judi Dench (84) denkt nicht ans Aufhören

Judi Dench: "Rente? Kommt gar nicht in Frage!"
Judi Dench liebt ihren Job © Lia Toby/WENN.com, WENN

Schauspielerin Judi Dench ist seit Jahrzehnten eine feste Größe auf der Bühne und auf der Leinwand. Ans Aufhören will die Grande Dame des britischen Kinos gar nicht erst denken.

Judi Dench ist 84. In dem Alter schneiden die meisten nicht einmal mehr ihre Rosen im Garten selbst, doch die Schauspielerin ('Skyfall') ist aktiv wie eh und je. Demnächst wird sie uns in der schon jetzt umstrittenen Verfilmung des Musicals 'Cats' unterhalten. Rente? Die will die Britin auf keinen Fall beantragen.

Seit 1957 dabei

Das hat auch seinen guten Grund, wie Judi Dench dem britischen Boulevardblatt 'Daily Mirror' verraten hat. Der Star, der erstmals 1957 mit der Royal Shakespeare Company als Profi auf der Bühne stand, liebt seinen Job nämlich über alles. Schauspielerei ist etwas, dessen man eben nicht müde wird, wenn man Rollen spielen darf, wie sie Judi Dench angeboten werden. "Ich mache einen Job, den die meisten erst anfangen, wenn sie sich zur Ruhe setzen", erklärt die einstige Darstellerin von James Bonds Boss M.

Judi Dench ist der Fragerei überdrüssig

Judi Dench neigt mittlerweile sogar dazu, eher ungehalten zu reagieren, wenn sie auf ihre Planung für den Ruhestand angesprochen wird. "Ich bin von der Frage wirklich gelangweilt. Man geht in Rente, um wandern zu gehen, zu malen oder zu reisen. Das sind so die Dinge, die man macht. Ich mache das aber sowieso schon in meinem Job. Ich mache also schon alles, weswegen man sich zur Ruhe setzt." Die Schauspielerin arbeitet mit 84 Jahren mehr als so manche Kollegen in den Dreißigern: Allein zu diesem Zeitpunkt hat sie gerade fünf Filme abgedreht, die in den kommenden Monaten in die Kinos kommen. Möge uns die fleißige Judi Dench also noch lange erhalten bleiben.

© Cover Media