Renée Zellweger muss in der U-Bahn Lästerei über ihre angeblichen Schönheits-OPs miterleben

Renée Zellweger befindet sich momentan in Toronto, um beim "Toronto Film Festival" ihren neuen Film vorzustellen, in dem sie Judy Garland spielt.
Renée Zellweger befindet sich momentan in Toronto, um beim "Toronto Film Festival" ihren neuen Film vorzustellen, in dem sie Judy Garland spielt. © picture alliance

Renée Zellweger: Unangenehme Situation in der Bahn

Wie unangenehm muss folgendes Szenario sein? Man sitzt inmitten einer gefüllten U-Bahn und plötzlich fangen zwei fremde Fahrgäste im Abteil an, über einen zu lästern. Genau das ist niemand anderen als Schauspielerin Renée Zellweger (50) passiert. In London war die "Bridget Jones"-Darstellerin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, als ein Mann und eine Frau auf einmal anfingen, über sie herzuziehen: "Sie haben darüber gesprochen, wie die Frauen in Hollywood nur so dumm sein können", erklärte die Schauspielerin in einem Interview mit "SiriusXM". Dann meinte das Paar: "Ganz besonders diese Renée Zellweger", und fing an, über ihre angeblichen Schönheitsoperationen zu lästern.

Renée Zellweger behauptet, ihr Gesicht nie unters Messer gelegt zu haben

Momentan läuft Rénee die roten Teppiche dieser Welt entlang, um ihren Film "Judy" über das Leben von "Judy Garland" zu promoten. Es ist noch nicht lange her, da musste sie nach einem ganz bestimmten Red-Carpet-Auftritt mit fiesen Kommentaren und Gerüchten zu vermeintlichen Schönheitsoperationen in ihrem Gesicht auseinandersetzen. Die Schauspielerin war damals kaum wiederzuerkennen und alle wollen anschließend wissen: Renée hat massive Schönheitseingriffe in ihrem Gesicht vornehmen lassen. Auch das Paar in der U-Bahn, das Renée in London belauschte, war der Meinung: "Wie kann sie sich ihr Gesicht operieren lassen? Als ob wir es nicht bemerken würden!", lästerten die beiden. 

Die Läster-Attacke, die Renée aus Zufall live miterlebte, setzt ihr ziemlich zu - nicht zuletzt, weil sie selbst für sich weiß, dass sie sich nie hat operieren lassen: "Für einen Moment denkt man: 'Herrje, wow, das tut ganz schön weh!' Aber es bestimmt mein Leben nicht."

spot on news