Reese Witherspoon: 'Es geht nicht nur um körperliche Anziehung'

Reese Witherspoon: 'Es geht nicht nur um körperliche Anziehung'
Reese Witherspoon © BANG Showbiz

Reese Witherspoon sagt, der wichtigste Teil einer Beziehung sei es, jemanden zu finden, der "das Beste aus einem herausholt".

Die 'Big Little Lies'-Darstellerin ist seit 2011 mit Jim Toth verheiratet, mit dem sie den siebenjährigen Sohn Tennessee hat.

Zwar hätten die beiden natürlich eine gemeinsame "körperliche Anziehungskraft" zueinander, das Geheimnis ihrer dauerhaften Romanze bestehe aber vielmehr darin, dass beide sich gegenseitig "ermutigen", "das Beste zu sein, was sie sein können". "Wenn man älter wird, wird einem klar, dass es beim Aufbau einer Beziehung nicht nur um körperliche Anziehung geht - obwohl das sicherlich wichtig ist. Es geht darum, sich die Person auszusuchen, die das Beste in einem hervorbringt und die einen ermutigt, das Beste zu sein, was man sein kann", beschreibt die Oscar-Preisträgerin ihre Ehe gegenüber dem 'Candis'-Magazin.

Die 44-Jährige, die mit ihrem Ex-Ehepartner Ryan Phillippe auch die 20-jährige Ava und den 16-jährigen Deacon hat, traf Jim auf einer Party, als dieser einspringen musste, um die Schauspielerin vor seinem Freund zu retten, der zu viel getrunken hatte. Sie erinnerte sich: "Ich traf Jim auf einer Party, wo er mit einem Freund zusammen war, der viel getrunken hatte, und er sprach mit mir ziemlich laut und irgendwie eindringlich. Jim sagte: 'Bitte entschuldigen Sie meinen Freund, er hat zu viel getrunken, aber normalerweise ist er nicht so - seine Freundin hat gerade mit ihm Schluss gemacht.' Ich fand es einfach sehr süß von ihm, dass er seinem Kumpel ein so guter Freund war. Ich hatte aber keine Ahnung, dass ich ihn am Ende heiraten würde!"

BANG Showbiz