Reese Witherspoon: Eine Million Dollar pro Folge

Reese Witherspoon: Eine Million Dollar pro Folge
Ob Reese Witherspoons Steuerberater wohl Überstunden macht? © Faye's Vision/Cover Images, WENN

In Hollywood gehört die Schauspielerin schon lange zur Elite — doch mit ihrer TV-Serie 'The Morning Show' streicht Reese Witherspoon mehr Geld ein als je zuvor.

TV-Darsteller galten lange Zeit als zweite Garde der Schauspielkunst — das wirklich große Geld und der Anspruch lagen auf der großen Leinwand. Doch das hat sich im Laufe der letzten Jahre gewaltig geändert, denn jetzt werden Stars auch auf der Mattscheibe reich.

Von 'Big Little Lies' zur 'Morning Show'

Dazu muss man sich nur Reese Witherspoon (43) anschauen. Die Schauspielerin ('Natürlich blond') gehört zwar zum Besten, was Hollywood auf der großen Leinwand zu bieten hat, doch so richtig Geld hat die Blondine in den letzten Jahren vor allem mit Serien gemacht. Das ist zunächst 'Big Little Lies', wo Reese neben anderen Superstars wie Laura Dern und Nicole Kidman regelmäßig ein fürstliches Gehalt einstreicht. Hinzu kommt seit kurzem auch die Satire-Serie 'The Morning Show'.

Reese Witherspoon ist auf den Geschmack gekommen

Das Flaggschiff des neuen Streaming-Dienstes Apple TV spült über eine Million Dollar pro Folge — das sind umgerechnet knapp 1,4 Millionen Euro — in Reese Witherspoons Kassen, ihr zur Seite steht mit Jennifer Aniston ein weiterer großer Name. Beide Schauspielerinnen streichen den gleichen Betrag ein. Klar, dass Reese nicht nein sagte, als ein weiterer Streaming-Gigant kürzlich mit einer gut gefüllten Kriegskasse bei ihr anfragte. Für die Serienadaption des Romans 'Little Fires Everywhere' wird Disneys Hulu noch einmal eine Schippe drauflegen und ihr 1,1 Millionen Dollar pro Episode überweisen. Der Streaming-Markt ist umkämpft, wer die großen Stars auf die kleinen Bildschirme bringen kann, hat die Nase vorn. Reese Witherspoon und ihre Kolleginnen sind die Gewinner.

© Cover Media