Krasse Hass-Nachrichten

Nach Playboy-Shooting: Yeliz Koc erhält jetzt sogar Morddrohungen

Mit ihren erotischen Nacktaufnahmen für den deutschen PLAYBOY möchte sich Yeliz Koc (28) eigentlich für ihre Rechte als Frau und Mutter stark machen. Doch für ihre Messsage kassiert sie im Netz jetzt harte Kritik und sogar schlimme Drohungen – im Video.

Hassnachrichten nach Nackt-Shooting

Die Reality-TV-Darstellerin hat kein Problem mit nackter Haut, das hat sie bereits in verschiedenen Formaten wie zum Beispiel „Der Bachelor“ unter Beweis gestellt. In der Juni-Ausgabe des deutschen PLAYBOYS zeigt sie nun sogar ALLES von sich und möchte mit diesen Aufnahmen zudem ein Statement setzen. Denn die 28-Jährige erklärt im Interview mit dem Magazin: „Egal, welche Nationalität du hast, aus welchem Land du stammst – du solltest einfach das machen, worauf du Lust hast, deine Träume und Ziele verwirklichen.“ Eine starke Meinung, die leider nicht alle teilen. Seit Veröffentlichung des Magazin erhält die Mutter einer kleinen Tochter nämlich krasse Hass-Nachrichten, manche drohen der Ex von Jimi Blue Ochsenknecht (30) sogar mit dem Tod. Das hat Yeliz jetzt gegenüber „Bild“ offenbart.

Im Video: Yeliz Koc zieht für den PLAYBOY komplett blank

Hater bezeichnen Yeliz als "Schande"

Kaum zu glauben: „Ich habe Nachrichten bekommen, dass ich eine Schande sei. Einige wünschen mir sogar den Tod.“ Die diesjährige „Kampf der Realitystars“-Kandidatin erhält „viele Nachrichten aus in Deutschland lebenden Türken.“ Yeliz betont, dass sie nicht alle „Türken unter einen Hut“ stecken wolle. „Aber ich lebe lieber frei als eingesperrt“, erklärt sie weiter. „Vielleicht wünschen sich die Hater innerlich auch, diese Freiheit genießen zu können“, mutmaßt das Nackt-Model.

Die Hass-Nachrichten lässt sich Yeliz übrigens von ihrer Mutter oder ihrer Schwester übersetzen. Sie selbst habe die Sprache leider nie gelernt, da sie bei der Scheidung ihrer Eltern erst drei Jahre alt gewesen sei. Ihr Vater ist in der Türkei geboren, ihre Mutter stammt ursprünglich aus Deutschland.

Der Unmut ihrer Kritiker belastet die junge Mutter glücklicherweise nicht sehr, denn sie sei sehr zufrieden und glücklich mit ihrer Art zu Leben.

Yeliz Koc bei "Kampf der Realitystars"

Schon bald kann man Yeliz übrigens wieder im TV bewundern. Ab Folge 7 (18. Mai) mischt sie den „Kampf der Realitystars“ auf. RTL ZWEI zeigt die dritte Staffel immer mittwochs ab 20:15 Uhr.
Online stehen alle Folgen der Promi-Show zudem auf RTL+ zum Abruf bereit. (sfi)