Rapper vs. Kids: Jay-Z verklagt ein Kinderbuch

Rapper vs. Kids: Jay-Z verklagt ein Kinderbuch
Jay-Z geht gerichtlich gegen ein Kinderbuch vor © Tim Edwards/WENN.com, WENN

Rapper Jay-Z hat eine Anklage gegen die Vertreiber eines Kinderbuches eingereicht. Er sieht darin das Copyright an seinem Song '99 Problems' verletzt.

Sein Song '99 Problems' war 2003 ein absoluter Rap-Hit, doch nun hat Jay-Z (49) selbst ein paar Probleme. Offenbar hat ein Kinderbuchverleger Zeilen seines Songs für ein ABC-Lernbuch verwendet, wogegen der Star jetzt gerichtlich vorgeht.

Jay-Z: Copyright verletzt

In dem Hit-Song singt der Rapper die Zeile: "If you having girl problems I feel bad for you son, I got 99 problems but a b**ch ain't one." Auf Deutsch bedeutet das so viel wie: "Wenn du Probleme mit Mädchen hast, tut mir das leid, Mann. Ich habe 99 Probleme, aber Mädchen sind keins davon."

Auf dem Klappentext des Buches, mit dem Kinder das Alphabet anhand von Rappern lernen sollen, steht: "If you're having alphabet problems I feel bad for you son, I got 99 problems but my ABCs ain't one."

Klingt bereits sehr ähnlich und auch auf Deutsch übersetzt ist es ein beinahe gleicher Satz: "Wenn du Probleme mit dem Alphabet hast, tut mir das leid, Mann. Ich habe 99 Probleme, aber mein ABC ist keins davon."

Wegen dieser Zeile sieht der Musiker sein Copyright durch den Verkäufer Little Homies verletzt und hat den Fall nun zur Anklage beim australischen Bundesgericht gebracht, wie der 'Sydney Morning Herald' berichtete.

Alphabet lernen mit Rappern

In den Dokumenten beschuldigt der Ehemann von Beyoncé die Bosse von Little Homie, mit dem Text auf der Buchrückseite den Käufer zu täuschen und irrezuführen, um den Verkauf anzukurbeln. Im März 2018 soll er die Firma bereits durch seine Anwälte kontaktiert haben, aber wegen mangelnder Reaktion brachte er den Fall nun zu Anklage.

In dem Kinderbuch sind die einzelnen Buchstaben jeweils mit einem dazugehörigen Rapper und einem typischen Song bezeichnet, wodurch Kinder sich die Buchstaben besser merken können sollen. Der Eintrag für M ist beispielsweise mit Rapper Eminem verknüpft:

"M steht für Marshall Mathers und er ist der wahre Slim Shady."

© Cover Media