Rapper T.I. verlangt Jungfrauen-Check: Jetzt entfolgt ihm seine Tochter auf Social Media

Rapper T.I. steht in der Kritik, weil er jährlich die Jungfräulichkeit seiner Tochter checken lässt.
Rapper T.I. steht in der Kritik, weil er jährlich die Jungfräulichkeit seiner Tochter checken lässt. © 2018 Getty Images, Leon Bennett

Deyjah Harris: Drastische Schritte nach Papas peinlichem Podcast-Interview

Diese Aussage hat nicht nur in den USA für Schlagzeilen gesogt: Rapper T.I. lässt in seinem Beisein regelmäßig von einem Frauenarzt checken, ob seine 18-jährige Tochter Deyjah noch Jungfrau ist. Das hat der Künstler in einem Podcast erzählt und damit für - vor allem negative - Schlagzeilen gesorgt. Jetzt hat Deyjah auf die unangenehmen Headlines reagiert und ist ihrem Papa auf Social Media entfolgt. Außerdem zeigt sich durch ihr weiteres Instagram-Verhalten, dass sie die Nase voll von T.I.'s übergriffiger Erziehung hat.

Findet Deyjah Harris Papa T.I. „besitzergreifend“?

Während sich T.I. nach dem Medienwirbel nicht weiter zu seiner Aussage positioniert hat, macht Deyjah deutlich, dass sie nicht gerade Fan der regelmäßigen Checks beim Arzt ist. Denn sie ist ihrem Vater nicht nur auf Twitter und Instagram entfolgt, sondern soll laut „E!“ auch Kommentare mit einem Herzen versehen, in denen T.I. als „ekelhaft“, „besitzergreifend“ und „kontrollhaft“ bezeichnet wird. Des Weiteren hat sie auf Social Media auch den Kontakt zu anderen Familienmitgliedern abgebrochen.

„Ladies Like Us“-Moderatorinnen entschuldigen sich für misslungene Podcast-Folge

Die Moderatorinnen des Podcasts „Ladies Like Us“, in denen T.I. seinen fragwürdigen Umgang mit seiner Tochter geschildert hatte, haben sich inzwischen bezüglich der Kontroverse geäußert: „Als ersten Schritt wollen wir uns aufrichtig für unsere unüberlegte Reaktion auf das unangenehme Thema entschuldigen“, heißt es auf Instagram. Die beiden wünschen sich rückblickend, die Kommentare von T.I. im Gespräch anders bewertet und kritisiert zu haben: „Wir fühlen uns verantwortlich und hätten stärker eingreifen sollen“, schreiben Nazanin und Nadia. „Wir wissen, dass eine Entschuldigung die getätigten Kommentare nicht verschwinden lässt, aber wir stehen für eine Diskussion zur Verfügung - darum geht es in unserem Podcast schließlich.“

Ob sich T.I. selbst zu den Schlagzeilen melden wird, bleibt abzuwarten.

Deyjah Harris musste ihren Gynäkologen von der Schweigepflicht entbinden

Seit Deyjah 16 geworden ist, muss sie jedes Jahr nicht nur zum Gesundheitscheck, sondern auch zur Überprüfung ihrer Jungfräulichkeit. Ihr Gynäkologe ist ausdrücklich angewiesen, Deyjahs Jungfernhäutchen zu checken. 

Nach der Untersuchung kommt Papa T.I. dazu und lässt sich von ihrem Frauenarzt bestätigen, dass das Hymen seiner Tochter intakt ist und sie somit noch keinen Geschlechtsverkehr hatte. Laut T.I. habe ihm der Gynäkologe nämlich glaubhaft erklärt, dass es nicht sein könne, dass ein Jungfernhäutchen anders reißt. Da hätte Papa vielleicht mal besser nicht auf den Doktor hören, sondern sich anderwertig über Fakten und Mythen über das Hymen schlau machen sollen. ​

Damit sich ihr Vater wieder für ein Jahr in Sicherheit wiegen kann, muss Deyjah extra ein Dokument unterschreiben, das ihren Frauenarzt von der Schweigepflicht entbindet. 

T.I. erst 15-jähriger Sohn King sei bereits sexuell aktiv, damit habe sein Vater, der ins einen Songs auch gerne über Sex mit Prostituierten in Motelzimmern rappt, aber keine Probleme.