Rapper 50 Cent: Ich habe French Montana nicht vermöbelt

Rapper 50 Cent: Ich habe French Montana nicht vermöbelt
50 Cent weist alle Vorwürfe von sich © Nicky Nelson/WENN.com/Cover Images, WENN

Rapper 50 Cent hat geleugnet, seinen Kollegen French Montana verprügelt zu haben, nachdem sich die beiden darüber gestritten hatten, wer das teuerste Auto fährt.

50 Cent (44) war in einen Streit verwickelt, wie er nur unter Rappern stattfinden kann – hoffentlich. Er und sein Rivale/Kollege French Montana (35) hatten sich nämlich auf Instagram darüber gestritten, welcher ihrer Bugatti-Sportwagen der beste sei.

Frühes Sommerloch?

In einigen Berichten wurden dann behauptet, dass die Auseinandersetzung nicht schriftlich geblieben sein soll – angeblich hätten sich 50 Cent und French Montana anschließend handfest gezofft. In einem Interview mit dem 'Complex'-Magazin wurde 50 Cent darauf angesprochen, gab sich zunächst aber zugeknöpft und beantwortete die Frage, ob an dem Gerücht etwas dran sei, nicht direkt: "Ich interessiere mich dafür nicht … passiert wahrscheinlich gerade nicht viel."

50 Cent hat seinen inneren Frieden gefunden

Dann musste eben direkt gefragt werden: Hat 50 Cent seinem Kollegen in einem Club in Miami, Florida, ins Gesicht geschlagen? "Nein – warum sollte ich so etwas tun?", lautete 50 Cents Antwort. Der Interviewer wollte aber immer noch nicht locker lassen, indem er erwiderte, er hätte sich das gut vorstellen können. Da war der Rapper aber beleidigt: "Warum würdest du so etwas denken? Würdest du das auch sagen, wenn Will Smith das getan hätte? Friede, mein Bruder, lasse nicht zu, dass mein innerer Frieden deinen inneren Dämonen aufweckt."

© Cover Media