Rammstein-Tour 2019: Die Infos zum Ticket-Vorverkauf

Rammstein gehen auf Tour: So kommen Fans an die Karten
Rammstein-Frontmann Till Lindemann bei einem Konzert © 2012 by Daniel Knighton/ImageCollect, SpotOn

"LIFAD"-Mitglieder sind klar im Vorteil

Begeisterung unter den Rammstein-Fans: Zehn Jahre nach Veröffentlichung ihres letzten Albums "Liebe ist für alle da" geht die Kultband 2019 endlich wieder auf Tour! Von 26 angekündigten Terminen in ganz Europa finden allein neun Konzerte in Deutschland statt. Mit auf dem Plan stehen Berlin, Hannover, München, Rostock, Frankfurt am Main sowie zwei Doppelkonzerte in Dresden und Gelsenkirchen. Der Vorverkauf beginnt am 8. November.

Mitglieder des Berliner Fanclubs "LIFAD" haben das Glück, jetzt schon an Karten zu kommen. Für sie gilt seit Montagmorgen ein exklusives Vorverkaufsrecht. Ursprünglich gab es auch für Nichtmitglieder die Möglichkeit, sich spontan beim Fanclub für 25 Euro Jahresbeitrag registrieren zu lassen. Dieses Angebot wurde wegen zu großer Nachfrage nach wenigen Stunden wieder zurückgenommen, wie auf der Fanclub-Seite zu lesen ist. Für alle anderen heißt es jetzt also: bis Donnerstag gedulden und pünktlich um 10 Uhr beim Ticketanbieter Eventim zuschlagen.

Die Tickets für die Europa-Tour sind personalisiert. Das heißt, dass jede Karte namentlich an eine Person gebunden ist, was auch beim Einlass streng kontrolliert wird. Somit soll der Schwarzmarkt-Handel unterbunden werden. Wer allerdings plötzlich krank wird oder aus anderen Gründen verhindert ist, kann seine Karte über fansale.de zurückgeben. Die Ticketanzahl ist auf sechs Karten pro Kauf limitiert.

spot on news