Ralph Fiennes: Wird er zu Agatha Knüppelkuh?

Ralph Fiennes: Wird er zu Agatha Knüppelkuh?
Ralph Fiennes © BANG Showbiz

Ralph Fiennes ist im Gespräch, die Schulleiterin Agatha Knüppelkuh in einer bevorstehenden Netflix-Verfilmung des Musicals 'Matilda' zu spielen.

Laut der Baz Bamigboye-Kolumne der 'Daily Mail' ist der 57-jährige Schauspieler in Verhandlungen, um die Rolle der bösen Schulleiterin in dem Projekt zu übernehmen. Das Musical basiert auf Roald Dahls gleichnamigem Buch und wird von Matthew Warchus, dem künstlerischen Leiter des Old Vic Theatre in London, inszeniert. Er gewann bereits einen Olivier Award für die Leitung des Musicals, das seit 2010 läuft. Dahls Roman von 1988 wurde seit seinem Erscheinen vor über drei Jahrzehnten mehrfach adaptiert. Vor allem der Film von 1996 unter der Regie von Danny DeVito, der auch Matildas Vater spielte, erlangte schließlich einen Kultstatus. Mara Wilson übernahm in der Adaption die Hauptrolle der Matilda. 2010 wurde der Film schließlich zu einem Bühnenmusical verwandelt. Tim Minchin ist für die Musik und den Text der Produktion verantwortlich und sagte bereits 2013, als das Musical am Broadway eröffnet wurde, eine große Leinwandadaption voraus.

Ralph hat keine Erfahrung mit Musicals, obwohl er bereits Shakespeare auf der Bühne gespielt hat. Es wird auch gemunkelt, dass Warchus die 'La La Land'-Darstellerin Emma Stone in der Rolle der Fräulein Honig, der gutherzigen Lehrerin, die Matildas Mentorin wird, besetzen will.

In 'Matilda' geht es um ein hochbegabtes Mädchen mit magischen Kräften. Jedoch hat Matilda es nicht gerade einfach, denn ihre Eltern sind missmutig und mit der strengen Schuldirektorin Frau Knüppelkuh gerät sie ständig aneinander.

BANG Showbiz