Rachel Weisz: Mama mit 50? Ganz schön anstrengend

Rachel Weisz spricht offen über ihr spätes Mutterglück
Rachel Weisz spricht offen über ihr spätes Mutterglück © Ouzounova/Splash News

Rachel Weisz über ihr später Mutter-Glück

Im Sommer 2018 ist Schauspielerin Rachel Weisz (50) zum zweiten Mal Mutter geworden. Als die gemeinsame Tochter mit "James Bond"-Darsteller Daniel Craig (52) auf die Welt kam, war die Schauspielerin 48 Jahre alt. Nun hat Rachel ganz offen darüber gesprochen, wie es ist, spät noch einmal Mutter zu werden.

"Ich genieße es wirklich, es ist ein großer Segen"

Rachel Weisz hat als 50-jährige Mutter eines Kleinkindes weniger Energie als noch vor ein paar Jahren. Die Schauspielerin, die bereits den 13-jährigen Sohn Henry aus ihrer Beziehung mit dem Regisseur Darren Aronofsky hat, wurde mit Ende 40 noch einmal Mutter. Mit ihrem Ehemann Daniel Craig zieht sie die gemeinsame Tochter, die im August zwei Jahre alt wird und deren Name sie bislang noch nicht der Öffentlichkeit verraten hat, groß.

Während Rachel es einerseits sehr genießt, wieder ein kleines Kind um sich zu haben, merkt sie jedoch, wie schnell ihre Kräfte nachlassen, wenn sie dem kleinen Wirbelwind täglich hinterher rennen muss. "Ich bin müder als ich es das letzte Mal war", gibt die 50-Jährige zu. Vor zehn Jahren war ihr Henry klein und sie selbst noch jünger. Trotz der Müdigkeit habe sie sehr viel Spaß, versichert sie: "Ich genieße es wirklich, es ist ein großer Segen."

Außerdem habe es einen Vorteil, eine ältere Mutter zu sein. So sei man nämlich geduldiger und flexibler: "Gestern haben wir versucht, spazieren zu gehen. Ich hatte einen Plan, wo wir hin laufen könnten. Allerdings schafften wir es nur zwei Meter, denn erstens gab es da einen interessanten Stock und zweitens entdeckten wir eine Motte. Deshalb gingen wir nirgends wohin. Ich bin einfach flexibler geworden, denke ich", erklärte sie gegenüber "Harper's Bazaar".

BANG Showbiz/RTL.de