VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

R. Kelly wegen sexuellen Missbrauchs und Menschenhandel verklagt: Was wusste seine Entourage?

R. Kelly: Wie viel wussten die Menschen aus seinem Team?
Geht es jetzt R. Kellys Mitwissern an den Kragen © PNP/WENN, WENN

R. Kelly und kein Ende. Die Klagen wegen sexuellen Missbrauchs gegen die einstige R'n'B-Legende häufen sich nahezu täglich. Doch was wussten eigentlich diejenigen, die den Musiker am besten kennen?

Über Jahrzehnte soll R. Kelly (52) Frauen missbraucht haben, lange wurden die Vorfälle totgeschwiegen. Die vermeintlichen Opfer des Sängers ('I Believe I Can Fly') sind jedoch nicht länger bereit zu schweigen, und so kommt es nahezu täglich zu neuen Klagen gegen den einstigen Superstar.

Wer wusste was?

Insgesamt 13 Klagen wegen Menschenhandels liegen mittlerweile vor, hinzu kommen weit über 20 Klagen wegen sexuellen Missbrauchs. Die Luft wird dünn für R. Kelly, der es den Berichten zufolge besonders auf Minderjährige abgesehen hatte.

Doch gleichzeitig werden auch Fragen laut, wie der Star so lange in so großem Stile Frauen missbrauchen konnte. Es muss Mitwisser geben. Gegen erste Mitglieder seines Gefolges wurden bereits Klagen erhoben, doch dabei soll es nicht bleiben.

R. Kellys Manager unter den Beschuldigten

Unter den Beschuldigten, die am vergangenen Donnerstag 11. Juli angeklagt wurden, ist auch R. Kellys Manager Derrel McDavid: Er soll Opfer unter anderem mit Geldzahlungen zum Schweigen gebracht haben. Darüber hinaus soll er Sex-Tapes des Stars vernichtet haben, um diesen zu schützen.

Doch Insider, die Zugang zu Untersuchung der Fälle haben, haben gegenüber dem US-Promiportal 'The Blast' angedeutet, dass das nur die Spitze des Eisbergs sei. "Mehr Anklagen werden folgen", Mitglieder seiner Gefolgschaft werden sich dafür verantworten müssen, dass sie seinen Verbrechen Vorschub geleistet beziehungsweise weggesehen haben.

Es scheint, dass R. Kellys Freunde nicht länger ruhig schlafen können.

© Cover Media