R. Kelly: Fan Valencia Love bekommt Geld für die Kaution nicht zurück

R. Kellys Kaution: Ehemaliger Fan verlangt Geld zurück
R. Kelly hat einen Fan verloren © WENN.com, WENN

Rapper R. Kelly wurde aufgrund mehrerer Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs in Untersuchungshaft gesteckt. Die Frau, die damals seine Kaution bezahlte, will das Geld nun zurück.

R. Kelly (52) werden mehrere Sexualverbrechen vorgeworfen. Anfang des Jahres wurde der Rapper deshalb in Untersuchungshaft gesteckt, aus der er erst entlassen wurde, als ein Fan im Februar die Kaution zahlte. Da R. Kelly sich finanziell nicht im Stande sah, die knapp 90.000 Euro zu berappen, erbarmte sich Valencia Love.

R. Kelly brauchte viel Geld

Die sieht sich aber anscheinend nun doch nicht als Wohltätigkeits-Organisation, denn laut der 'Chicago Tribune' verlangt sie nun ihr Geld zurück. In einem vierseitigen Gesuch, das sie vor Gericht einreichte, behauptet Valencia, den Musiker persönlich zu kennen. Die beiden hätten sich auf einer Bootsfahrt auf dem Lake Michigan getroffen. Sie habe nicht nur seine Kaution gezahlt, sondern auch seine Unterhaltszahlungen von knapp 45.000 Euro, nachdem der Rapper mehrere Monate nicht in der Lage war, seiner Ex Andrea Kelly das zu überweisen, was ihr zustand.

Keine Chance für Valencia

Der zuständige Richter in Illinois, Lawrence Flood, hat das Gesuch jedoch abgeschmettert. Valencia Love habe keine rechtliche Grundlage dafür, ihr Geld zurückzuverlangen. Der Fall wird daher nicht vor Gericht verhandelt werden. Derweil laufen die Ermittlungen gegen R. Kelly auf Hochtouren. Ihm wird nicht nur sexueller Missbrauch vorgeworfen, sondern auch Prostitution Minderjähriger. Sollte er für schuldig befunden werden, erwartet ihn eine lange Haftstrafe.

© Cover Media