VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

R. Kelly: Einzelhaft macht ihm zu schaffen

R. Kelly: Einzelhaft macht ihm zu schaffen
R. Kelly will wieder frische Luft schnuppern © PNP/WENN, WENN

Rapper R. Kelly befindet sich derzeit in Einzelhaft. Sein Anwalt setzt sich nun dafür ein, dass der Musiker anderen Insassen Gesellschaft leisten darf.

R. Kelly (52) befindet sich derzeit aufgrund Sexualverbrechen mit Minderjährigen in Untersuchungshaft. Zu seinem eigenen Schutz – Pädophile sind in Gefängnissen nicht allzu beliebt – wurde dem Rapper Einzelhaft zugedacht. Genau dagegen rebelliert er nun aber.

R. Kelly möchte öfter raus

Laut seinem Anwalt Steven Greenberg würde R. Kelly gerne aus der Einzelhaft entlassen und in eine Zelle mit anderen Gefängnisinsassen gesteckt werden. Genau dafür setzt sich Greenberg nun beim zuständigen Richter ein, wie 'TMZ' unter Berufung der entsprechenden juristischen Dokumente berichtet. So habe R. Kelly keinen Kontakt zu anderen Menschen, könne die Zelle nicht verlassen, habe keinen Zugriff auf Medien oder andere Freizeitaktivitäten. Zudem dürfe er nur dreimal in der Woche duschen und nur einen 15-minütigen Telefonanruf im Monat tätigen.

Einzelhaft ist nicht gut

Diese Vorgaben seien besonders ungerecht, so der Anwalt, da sein Mandant keine Gefängnisregeln verletzt und noch nicht eines Verbrechens schuldig gesprochen wurde. Nur aufgrund der Tatsache, dass er eine Berühmtheit sei und ihm ein Sexualverbrechen mit Minderjährigen zur Last gelegt wird, werde er so behandelt. Die Einzelhaft mache R. Kelly sowohl mental als auch physisch stark zu schaffen. Ob der Richter dem Gesuch stattgeben und den Musiker mit anderen Insassen in eine Zelle stecken wird?

© Cover Media