Quentin Tarantino: Jeder Meilenstein will gefeiert werden

Quentin Tarantino: Jeder Meilenstein will gefeiert werden
Quentin Tarantino gibt gern einen aus © WENN.com, WENN

Regisseur Quentin Tarantino liebt das Filmemachen, weiß aber auch, wie man feiert. Beides kann man ja problemlos verbinden.

Quentin Tarantino (56) hat vor einigen Wochen die Arbeit an seinem neuen Film, ‘Once Upon a Time in Hollywood’, mit Brad Pitt (55) und Leonardo DiCaprio (44) beendet. Der Streifen wurde bereits auf den Filmfestspielen von Cannes gezeigt und erntete dort begeisterte Kritiken. Gedreht wurde ganz altmodisch auf Film, nicht etwa digital, wie die meisten Regisseure es heutzutage handhaben.

Tassen hoch!

Das gibt Quentin Tarantino die Möglichkeit, genau zu bemessen, wie viele Rollen Film er bereits geschossen hat. Das wiederum schafft Chancen, bestimmte Meilensteine zu feiern und für sich und seine Crew eine Cocktailparty auszurufen. Im Gespräch mit ‘WENN’ lacht ‘Once Upon a Time in Hollywood’-Costar Margot Robbie (29):

"Jedes Mal, wenn wir hundert Rollen Film gedreht haben, hören wir kurz auf und feiern mit einer Party, auf der wir was trinken. Niemand sonst macht das."

Das dürfte aber nur ein Grund sein, warum viele Hollywoodstars besonders gerne mit Quentin Tarantino arbeiten.

Weil Quentin Tarantino es liebt

Der Regisseur weiß, wie wichtig es ist, am Set auch Luft zum Atmen zu lassen: "Das hier ist unser Leben. So wichtig wie es ist, Filme zu drehen, die uns wichtig sind, so wichtig ist auch das Gesamterlebnis eines Filmdrehs. Das hier ist unser Leben, wenn wir also Monate oder in einigen Fällen Jahre damit verbringen, etwas auf die Beine zu stellen, schulden wir es uns selbst, Spaß zu haben. Das betrifft jeden am Set. Es sind ihre Leben, also lasst sie uns leben. Ich verfolge ein Mantra, das meine Crew und ich schon vor langer Zeit entwickelt haben. Wir sagen dann, ‘Okay, wir haben die Szene im Kasten, aber lass sie uns noch einmal drehen. Und warum drehen wir sie nochmal?’ Die ganze Crew schreit dann: ‘Weil wir es lieben, Filme zu drehen!’"

Kein Wunder, dass sich bei so vielen positiven Vibes am Set jeder Star darum reißt, einmal mit Quentin Tarantino arbeiten zu können.

© Cover Media