D-Day +10

Was erwartet König Charles III. und die Briten? Genauer Zeitplan für die nächsten 10 Tage veröffentlicht

Für erste Rede: König Charles III fliegt nach London
03:32 Min

Für erste Rede: König Charles III fliegt nach London

Königin Elizabeth II.(†96) ist am 8. September gestorben und ihr ältester Sohn Charles (73), ehemaliger Prinz von Wales, ist jetzt der neue König von England. Für diesen Fall gibt es bereits seit Jahren ein festes Protokoll im britischen Königshaus, das unter dem Namen „Operation London Bridge“ bekannt ist. Doch nun wurde ein neuer Zeitplan für die nächsten zehn Tage veröffentlicht. Welche Ereignisse kommen jetzt auf König Charles III., die royale Familie und das britische Volk zu? Das haben wir in diesem Leitfaden für Sie zusammengefasst.

Alle Neuigkeiten über den Tod der Queen gibt es hier im Live-Ticker

Zeit der "königlichen Trauer" beginnt

König Charles hat bereits verlauten lassen, dass vom Todestag an bis Tage nach dem Begräbnis der Queen eine Zeit der königlichen Trauer eingehalten werde. Der Buckingham-Palast teilte ebenfalls mit, dass die Flaggen an den königlichen Residenzen bis zum Morgen nach der Trauerzeit auf Halbmast bleiben würden und dass die königlichen Residenzen geschlossen bleiben würden, obwohl Blumen vor dem Haus abgelegt werden könnten.

Schließung der königlichen Residenzen

Die königlichen Residenzen bleiben bis nach dem Begräbnis der Königin geschlossen. Dazu gehören das Kunstmuseum Queen's Gallery und die Reiterhöfe Royal Mews im Buckingham Palace sowie die Queen's Gallery in Edinburgh. Balmoral Castle und Sandringham House, die Privatanwesen der Königin, sind in dieser Zeit ebenfalls geschlossen. Darüber hinaus wird Hillsborough Castle, die offizielle Residenz des Herrschers in Nordirland, geschlossen sein.

D-Day+0, Freitag, 9.9.: Rückkehr des Königs nach London


  • Der neue König Charles III. und seine Frau Camilla kehren von Balmoral nach London zurück.
  • Erstes Treffen des Königs mit der neuen Premierministerin Liz Truss. Alle parlamentarischen Arbeiten werden für zehn Tage ausgesetzt.
  • Der König wird voraussichtlich eine Fernsehansprache an die Nation halten.
  • Eventuell findet ein Gottesdienst in der St. Paul's Cathedral in London statt, an dem auch die Premierministerin teilnehmen soll.
  • Königliche Salutschüsse werden heute um 13.00 Uhr (britischer Zeit, 12 Uhr deutscher Zeit) im Hyde Park, von der Königliche Pferdeartillerie und im Tower of London von der Honourable Artillery Company abgefeuert. Für jedes Lebensjahr der Königin wird ein Schuss abgefeuert.
  • Ein Online-Kondolenzbuch für diejenigen, die Nachrichten hinterlassen möchten, ist auf der königlichen Website veröffentlicht worden.

D-Day+1, Samstag, 10.9.: Neuer König wird proklamiert


  • Ein Rat tritt um 10 Uhr (11 Uhr deutscher Zeit) zusammen, um den König zum neuen Monarchen zu proklamieren. Die Proklamation wird im St. James's Palace und in der Royal Exchange, dem Ort der ersten Börse Londons, verlesen, wodurch Charles als König bestätigt wird.
  • Die Premierministerin und das Kabinett werden mit dem neuen König zusammentreffen.

D-Day+2, Sonntag, 11.9.: Sarg der Queen in Edinburgh


  • Der Leichnam der Königin wird von Balmoral zuerst in den Holyrood Palace in Edinburgh überführt, die Residenz der Queen in Schottland. In Edinburgh soll er auch aufgebahrt werden.

D-Day+3, Montag, 12.9.: Neuer König auf Trauerreise

  • Der neue König wird den Kondolenzantrag in der Westminster Hall entgegennehmen.
  • Anschließend begibt er sich auf eine Trauerreise durch das Vereinigte Königreich, beginnend mit Schottland. Er wird im schottischen Parlament einen Kondolenzantrag entgegennehmen und an einem Gottesdienst in der St. Giles' Cathedral in Edinburgh teilnehmen.

D-Day+4, Dienstag, 13.9.: Sarg der Queen in London

  • Der Sarg der Queen wird nach London überführt und soll dort zunächst im Buckingham-Palast bleiben.
  • Es findet eine Probe für die Prozession mit dem Sarg vom Buckingham-Palast zum Parlamentsgebäude Palace of Westminster statt.

D-Day+5, Mittwoch, 14.9.: Gedenkfeier in Westminster Hall

  • Der Sarg der Königin wird auf einer Route durch London vom Buckingham-Palast zum Parlamentsgebäude Palace of Westminster überführt.
  • In der Westminster Hall findet eine Gedenkfeier statt.

D-Day+6, Donnerstag, 15.9.: Queen wird drei Tage aufgebahrt


  • Die Königin wird drei Tage im Palace of Westminster aufgebahrt. Der Sarg wird 23 Stunden am Tag für die Öffentlichkeit zugänglich sein.
  • Es findet eine Probe für den Staatsbegräbnis-Zug statt.

D-Day+7, Freitag, 16.9.: Gäste für Staatsbegräbnis reisen an

  • Die ersten Gäste aus den Commonwealth-Staaten werden für das Staatsbegräbnis erwartet.

D-Day+8 und 9, Samstag und Sonntag, 17.-18.9.: Hunderttausende in London erwartet


  • Der Sarg wird aufgebahrt. Hunderttausende Menschen werden in London erwartet, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen.

D-Day+10, Montag, 19.9.: Beisetzung auf Schloss Windsor


  • Der Trauertag soll ein nationaler Feiertag werden.
  • Das Staatsbegräbnis findet in der Westminster Abbey statt. Neben der königlichen Familie werden zahlreiche Staatsoberhäupter und Regierungschefs sowie Mitglieder europäischen Königshäuser erwartet.
  • Im ganzen Land wird es mittags zwei Schweigeminuten geben.
  • Die Königin wird auf Schloss Windsor in der King George VI. Memorial Chapel neben ihrem Vater beigesetzt. Der Sarg von ihrem im vergangenen April verstorbenen Ehemann Prinz Philip wird an die Seite seiner Ehefrau verlegt. (lkr)
Alle Infos zum Tod der Queen und wie es weitergeht, haben wir hier nochmal gebündelt für Sie zusammengefasst.

Im Video: Operation London Bridge – was folgt jetzt?

Operation London Bridge – was folgt jetzt?
01:55 Min

Operation London Bridge – was folgt jetzt?

weitere Stories laden