VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip: Was steckt hinter den Trennungsgerüchten?

Prinz Philip lebt 200 Kilometer von der Queen entfernt

Wie bitte? Queen Elizabeth (93) und ihr Mann Prinz Philip (98) sollen sich nach mehr als 71 Ehe-Jahren getrennt haben. Aus England schwappen derzeit tatsächlich Trennungsmeldungen rund um die Königin und den Herzog von Edinburgh zu uns herüber. Auslöser dafür ist Prinz Philips Palast-Abstinenz. Der 98-Jährige hat dem Buckingham Palast den Rücken gekehrt und residiert in einem Cottage an der Küste vom Norfolk. Immerhin rund 200 Kilometer von London und damit auch von seiner Gemahlin Elizabeth entfernt. Eindeutiges Indiz für ein Ehe-Aus? Royal-Experte Steve Hargrave weiß mehr und erklärt in unserem Video, was wirklich dahinter steckt. 

Räumliche Trennung als Fürsorge

Bei der traditionellen Geburtstagsfeier "Trooping the Colour" versammelte die Queen ihre ganze Familie um sich. Nur einer fehlte: Prinz Philip. Überhaupt zeigt sich der Herzog von Edinburgh, der am 10. Juni seinen 98. Geburtstag feierte, nur noch sporadisch bei royalen Events. Kein Wunder, schließlich befindet sich Philip, dem die Briten den Beinamen "Duke of Hazard" (Herzog des Risikos) verpasst haben, seit 2017 offiziell in Rente. Und das Thema "Ruhestand" soll der Queen eine Herzensangelegenheit sein. Die 93-Jährige, die von ihrem Mann liebevoll Cabbage (Kohlkopf) oder Sausage (Würstchen) genannt wird, weiß ihren Gatten eben am liebesten wohlauf fernab des royalen Trubels.