Queen Elizabeth II.: Rückkehr in den Buckingham Palast geplant

Auf die Queen kommen ereignisreiche Wochen zu.
Auf die Queen kommen ereignisreiche Wochen zu. © imago images/i Images, Pool / i-Images via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Überraschende Planänderung

Seit rund einem Monat befinden sich Queen Elizabeth II. (94) und Prinzgemahl Philip (99) in ihrem jährlichen Urlaub in ihrer Sommerresidenz, dem Schloss Balmoral in Schottland. Unklar war bislang, wie lange die Monarchin und ihr Ehemann dort bleiben und wo es danach für sie hingegen wird. Ein Sprecher des Buckingham Palasts hat nun laut „The Telegraph“ Aufschluss darüber gegeben, wie es in den kommenden Monaten für die Queen weitergeht.

Der Reiseplan für die Queen

Demnach werden sie und Prinz Philip in der Woche ab dem 14. September Schottland den Rücken kehren und zunächst zum Landsitz Sandringham House reisen. Hier verbringt die Monarchin für gewöhnlich erst die Weihnachtszeit, dieses Jahr stattet sie der Grafschaft Norfolk also schon wesentlich früher als sonst einen Besuch ab.

Video: Die Queen ist seit 68 Jahre auf dem Thron

Queen Elizabeth II. wurde am 21. April 1926 in London geboren. Wegen der Corona-Pandemie fiel aber ihr 94. Geburtstag leider völlig ins Wasser. In unserem Video blicken wir auf die schönen und auch traurigen Momente, wie den Tod von Prinzessin Diana, im Laufe ihrer Amtszeit zurück.

Die Queen wird 94!
01:37 Min

Die Queen wird 94!

Mit oder ohne Prinz Philip?

Ab dem kommenden Oktober, so der Palastsprecher, geht es für die Queen dann erst einmal zurück auf Schloss Windsor. Dort hatten sie und ihr Prinzgemahl bereits seit Beginn der Corona-Pandemie weitestgehend in Isolation ausgeharrt. Möglich sei, dass der 2017 in Ruhestand gegangene Prinz Philip in Sandringham bleibt und nur die Queen nach Windsor aufbricht - finale Pläne hierfür gibt es demnach noch nicht.

Sehr wohl aber in einer anderen wichtigen Angelegenheit: Die Queen werde ab Herbst wieder sporadisch in den Buckingham Palast zurückkehren, heißt es in dem Bericht. Dort wolle sie „ausgewählte Gäste“ empfangen und diversen Verpflichtungen nachgehen. Es wäre das erste Mal seit März, dass sie wieder Fuß in ihre offizielle Residenz setzt. Dementsprechend sorgsam wolle man „diese Pläne unter Beobachtung halten und sie selbstredend allen relevanten Beratungen und Vorschlägen unterstellen.“

spot on news / RTL.de