Was der Astrologe für 2022 ankündigte

Sah Nostradamus den Tod der Queen voraus? Uralte Prophezeiung sorgt für Gänsehaut

Michel de Nostre Dame , bekannt als Nostradamus, ist der Meister der düsteren Vorhersagen. Auch für 2022 hat er einiges in Petto.
Michel de Nostre Dame , bekannt als Nostradamus, ist der Meister der düsteren Vorhersagen. Auch für 2022 hatte er einiges in Petto. © Imago

Die Prophezeiungen von Nostradamus sind nach dem Tod von Königin Elisabeth II. aktueller denn je. Schon zu Lebzeiten im 16. Jahrhundert wurde der französische Apotheker, der sich auch als Arzt und Astrologe verdingte, durch seine prophetischen Gedichte bekannt. Jetzt sorgt er posthum einmal mehr für Aufsehen, der Grund: Nostradamus soll das exakte Todesjahr der Queen vorhergesagt haben.

Alle News zum Tod der Königin auf einen Blick in unserem Live-Ticker

Queen-Mum wurde fünf Jahre älter

Das behauptet zumindest Mario Reading, Autor und Nostradamus-Experte, der das genaue Todesjahr der Königin in einem kryptischen Text aus dem Jahr 1555 erkannt haben will. „Die Präambel besagt, dass Königin Elizabeth II. circa 2022 im Alter von etwa 96 Jahren sterben wird - fünf Jahre vor dem Alter, das ihre Mutter zum Todeszeitpunkt hatte“, so Reading in seinem Buch „Nostradamus: Complete Prophecies for the Future" (deutsch: Vollständige Prophezeiungen für die Zukunft). Tatsächlich wurde Elizabeth Angela Marguerite Bowes-Lyon, im Volksmund als „Queen Mum“ bekannt, fünf Jahre älter als ihre Tochter, 2002 starb sie im Alter von 101 Jahren.

Im Video: Queen Testament bleibt unter Verschluss

Queen Testament bleibt unter Verschluss
02:36 Min

Queen Testament bleibt unter Verschluss

Wird es einen royalen Machtkampf geben?

Der Franzose Michael Nostradame stammte aus einer Familie jüdischer Herkunft und verfügte über ein immens großes Allgemeinwissen, seine Vorhersagen werden noch heute hoch geschätzt. Im Zusammenhang mit Königin Elizabeth II. sagte er außerdem voraus, dass ihr Tod einen noch nie dagewesenen Machtkampf auslösen würde.

Bedenkt man, dass Nostradamus auch den Beginn eines neuen Weltkriegs für das Jahr 2022 vorhersah, der mit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine in Verbindung gebracht werden kann, ist es verständlich, dass viele Menschen seine Prophezeiungen sehr ernst nehmen. So schrieb Nostradamus auch Zeilen, die sich offenbar mit der bevorstehenden schweren Wirtschaftskrise in Verbindung bringen lassen. „Honig wird viel mehr kosten als Kerzenwachs, so hoch wird der Preis für Weizen sein", wieder andere Worte scheinen sich auf den Klimawandel zu beziehen: "Wie die Sonne, so wird der Kopf das leuchtende Meer versiegeln. Die lebenden Fische des Schwarzen Meeres werden fast kochen.“ (lkr)

weitere Stories laden