Queen Elizabeth II. greift im Garten noch selbst zum Spaten

Die Queen greift selbst zum Spaten
00:33 Min Die Queen greift selbst zum Spaten

In Cambridge geht die Queen an die Arbeit

Ganz schön rüstig: Während ihres Besuchs im Nationalen Institut für Landwirtschaftliche Botanik in Cambridge griff Queen Elizabeth II. (93) trotz ihres hohen Alters beherzt selbst zum Spaten, um der Tradition entsprechend einen Baum zu pflanzen. Zimperlich ist die 93-Jährige dabei ganz und gar nicht: Kurz die Handtasche abgeben, mental die Ärmel hochkrempeln und los geht's! Wie drollig die Queen im Garten Hand anlegt, zeigen wir im Video. 

Die Queen ist Wiederholungstäterin

Bei der Aktion handelt es sich aber nicht um das erste Mal: Schon zum 50-jährigen Bestehen, so heißt es auf dem offiziellen Instagram-Account des Palastes, stattete die Monarchin dem Institut einen Besuch ab. Damals, im Jahr 1969, war es eine Eberesche, die sie pflanzte. Bilder davon wurden ebenfalls auf der Instagram-Seite der royalen Familie veröffentlicht. In diesem Jahr pflanzte Elizabeth einen Hainbuchenbaum. Die Queen ist aktuell übrigens auf vielen royalen Terminen unterwegs. Zuletzt konnte sie deshalb nicht bei der Taufe ihres jüngsten Enkels Baby Archie dabei sein. 

Auch Elizabeths Vorfahren König George V. (1865-1936) und Queen Mary (1867-1953) hatten einst die Einrichtung im Jahr 1921 besucht und einen Baum gesetzt. Die Großeltern von Queen Elizabeth II. waren damals die ersten Mitglieder der britischen Königsfamilie, die das Institut willkommen hieß. Queen Mary, die von 1910 bis 1936 Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland war, pflanzte damals einen Maulbeerenbaum.

spot on news