„Promis unter Palmen“-Star Tobias Wegener: Wegen Sonderschule gemobbt

Tobi Wegener über Zeit in der Sonderschule
01:29 Min

Tobi Wegener über Zeit in der Sonderschule

Tobias Wegener spricht über seine Vergangenheit

Bei „Promis unter Palmen“ machte Tobias Wegener ein Geständnis unter Tränen, das viele verblüfft haben dürfte: Er hat wegen einer Lernschwierigkeit früher die Sonderschule besucht. Das hat er lange für sich behalten, weil er damals dafür gemobbt wurde, wie er in der Talkshow von Marco Schreyl verriet. Im Video spricht der Reality-TV-Star darüber, wie schwer es damals für ihn war, mit den Hänseleien umzugehen.

Tobias Wegener: „Ich hab's in mich reingefressen“

Als Tobias klein war, musste er sich um seine drei Geschwister kümmern, hat die Familie zusammengehalten. Da blieb die Schule und das Lernen auf der Strecke. Er ging auf die Förderschule. 

Für seine Mutter sei es schwierig gewesen, alleinerziehend mit vier Kindern zurechtzukommen, sagt Tobias in der Talkshow "Marco Schreyl". Da habe er unterstützen müssen, wollte nicht ein zusätzliches Problem darstellen. "Ich hab nie Zuhause erzählt, dass Leute mich auslachen. Ich hab's in mich reingefressen. Ich wollte meine Familie nicht zusätzlich belasten." Deswegen hat sie vom Mobbing lange nichts mitbekommen.

Aber er hatte seine Freunde auf dem Bolzplatz. Die haben ihn genau so genommen, wie er ist - egal, welche Schule er besucht. Inzwischen ist ihm die Meinung anderer egal. Er hat eine Ausbildung zum Maler und Lackierer absolviert und ist inzwischen erfolgreicher Inlfuencer und TV-Star.