„Promi Big Brother": Jenny Frankhauser steigt freiwillig aus dem TV-Container aus

Jenny Frankhauser verlässt „Promi Big Brother" freiwillig
Jenny Frankhauser verzichtet offenbar auf weitere Tage im Märchenland von „Promi Big Brother". © SAT.1, SpotOn

Jenny Frankhauser verlässt „Promi Big Brother" freiwillig: Geplagt von Schuldgefühlen?

Wurde Claudia Kohde-Kilsch (56) am Montag von ihren Mitstreitern aus dem „Promi Big Brother"-Märchenland herausgewählt, wirft Kandidatin Jenny Frankhauser nun offenbar freiwillig das Handtuch. Wie der Sender Sat.1 vor der abendlichen Ausstrahlung der Tages-Highlights am Mittwoch verkündete, habe sich die 27-Jährige dazu entschieden, das Feld in Eigenverantwortung zu räumen. Offenbar plagen sie Schuldgefühle.

Jenny möchte freiwillig gehen

Am Dienstagabend war es im diesjährigen Märchenland zu einem Eklat gekommen. „Big Brother“ setzte Frankhauser und Mitstreiterin Elene Lucia Ameur (26) auf die Nominierungsliste, da sie gegen die Regeln der Show verstoßen hatten. Frankhauser scheint nun die Mitschuldige schützen zu wollen. "Ich werde das 'Big Brother'-Haus verlassen, weil ich nicht zulassen will, dass Elene wegen mir gehen muss. Ich fühle mich schuldig", machte Sat.1 die Entscheidung der 27-Jährigen öffentlich.

Erst am Wochenende wetterte Ginger Costello-Wollersheim gegen Jenny und bezeichnete die Schwester von Daniela Katzenberger als „Matraze Deutschlands“. 


spot on news/RTL.de