"Promi Big Brother": Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein ergreift die Flucht

"Promi Big Brother": Der erste Bewohner ist schon geflohen!
Einer der zwölf Teilnehmer der neuen "Promi Big Brother"-Staffel ist schon wieder raus. © SAT.1/Marc Rehbeck, SpotOn

Noch vor dem Staffelstart

So schnell hat noch nie eine der "Berühmtheiten" der TV-Show "Promi Big Brother" das Handtuch geworfen. Noch vor dem Startschuss der neuen Staffel hielt es ein Teilnehmer nicht mehr im Fernseh-Container aus. In der Nacht zum Freitag hat der Auszug bereits stattgefunden, wie der Sender nun selbst mitteilte. 

Ihm fehlten seine Millionen

Bei dem Kandidaten handelt es sich um Selfmade-Millionär Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64). Ihm fehlten seine Zigaretten, etwas ordentliches zu Trinken und sein Geld. 

Ralf Schumachers Ex-Frau Cora (43), Reality-Mutter Silvia Wollny (53) sowie Ex-Bachelor Daniel Völz (33) sind erst am ersten Abend zum TV-Start in den Container gezogen.

Mit ihnen in Kölns bekanntester WG sind: Ex-"Marienhof"-Star Nicole Belstler-Boettcher (55), , Reality-Star Sophia Vegas (30), YouTuberin Katja Krasavice (22), TV-Sternchen Chethrin Schulze (26), Leichtathletik-Europameister Pascal Behrenbruch (33), Star-Hellseher Mike Shiva (54), "DSDS"-Sieger Alphonso Williams (56) oder Model Johannes Haller (30). Die Antwort darauf gibt es ab 20:15 Uhr in Sat.1.

spot on news