"Promi Big Brother": Doch kein Happy End für Adela und Mischa

"Promi Big Brother": Doch kein Happy End für Adela und Mischa
Mischa Mayer und Adela Smajic händchenhaltend bei "Promi Big Brother". © SAT.1, SpotOn

"Da läuft nichts"

Doch kein Happy End für den "Promi Big Brother"-Flirt zwischen Adela Smajic (27) und Mischa Mayer (28)? Während in der Sat.1-Sendung noch alles auf den Anfang einer Liebe zwischen der Schweizer Ex-"Bachelorette" und dem ehemaligen "Love-Island"-Kandidaten hingedeutet hat, macht Smajic nun im Gespräch mit der Schweizer Tageszeitung "Blick" klar: "Da läuft nichts."

Dabei betont sie auch, immer ehrlich mit ihren Gefühlen gewesen zu sein. "Ich war teilweise erstaunt, dass man mich als 'Eiskönigin' beschrieben hat oder behauptete, dass ich ein 'falsches Spiel' spielen würde. Wenn Letzteres der Fall gewesen wäre, dann hätte ich ihm ja sagen müssen, dass ich in ihn verliebt sei. Das habe ich aber nie gemacht, weil es eben nicht so war", so die 27-Jährige weiter. Sie sehe den "Promi-BB"-Zweitplatzierten nach wie vor als guten Freund.

Kurz nach dem Auszug konnte sich Smajic noch eine gemeinsame Zukunft mit Mischa vorstellen. "Ich fände es schade, wenn ich ihn nicht mehr in meinem Leben hätte", erklärte sie damals der Nachrichtenagentur spot on news. Ihn kennenzulernen, sei sogar das schönste Erlebnis für sie in der Show gewesen. "Er ist so ein toller, warmer Mensch und hat ein großes Herz." Für mehr als eine Freundschaft scheint es letztendlich wohl jedoch nicht gereicht zu haben.

spot on news