Der "Prison Break" Produzent war erst 51 Jahre alt

Produzent und Autor Zack Estrin ist völlig überraschend verstorben

Zack Estrin
Zack Estrin ist überraschend gestorben © picture alliance

Traurige Nachricht aus Hollywood. Der Autor und Produzent Zack Estrin (51) ist vollkommen überraschend verstorben. Am 23. September brach er beim Joggen in Hermosa Beach in Kalifornien zusammen und verstarb später. Es wird vermutet, dass es sich bei der Todesursache um einen Herzstillstand handelt. Er soll zuvor in guter körperlicher Verfassung gewesen sein.

Freunde und Familie stehen unter Schock

Zack Estrin
Freunde und Familie von Zack Estrin sind geschockt @picture alliance © picture alliance

In einem Statement ließen seine Frau und die beiden Töchter verlauten: "Zack Estrin war unser Ein und Alles. Der beste Ehemann, Vater, Sohn und Freund. Er liebte es, alle glücklich zu machen. Er liebte es, alle zum Lachen zu bringen. Er liebte es, Autor/Produzent zu sein und dazu beizutragen, diese Shows zu kreieren, welche die Menschen genossen. Aber vor allem liebte er seine Familie und seine Freunde. Danke, dass ihr Teil seines und unseres Lebens seid."

Ein ehemaliger Kollege des Verstorbenen, Jon Feldman, fand ebenfalls rührende Worte und sagte bei "Variety": "Zack war Freude – er war freundlich, lustig, großzügig und herzlich. Für die, die das große Glück hatten, ihn als Freund zu haben, ist sein Tod ein unergründlicher Verlust. Er war nicht einfach nur ein guter Kerl, er war der Beste von allen."

Zack Estrin war immer mit Herz und Seele dabei

Zack Estrin machte seinen Abschluss an der USC und begann seine Karriere in der Unterhaltungsbranche als Produzent von Filmen wie "Stranger Than Fiction" und "O", einer zeitgenössischen Adaption von Shakespeares Othello. Danach wechselte er zum Fernsehen und startete eine Karriere als Autor. Zu seinen ersten Arbeiten gehörten die Hits „Charmed“ und „Dawson's Creek“. Endgültige Bekanntheit erlangte er unter anderem durch die Hit-Serie "Prison Break" und die Netflix-Serie "Lost in Space", die mit drei Staffeln von 2018 bis 2021 lief.

Zum Zeitpunkt seinen Todes arbeitete Zack Estrin an einer weiteren Netflix Produktion. (mri)

weitere Stories laden