Priyanka Chopra: Sonderbotschafterin für UNICEF

Priyanka Chopra: Sonderbotschafterin für UNICEF
Priyanka Chopra © Cover Media, CoverMedia
Anzeige:

Eine große Ehre

Das karitative Engagement von Priyanka Chopra (34) trägt Früchte.

Der indischen Schauspielerin ('Quantico') wurde eine große Ehre zuteil: Bei der Feier zum 70-jährigen Bestehen von UNICEF ernannte man sie zur Sonderbotschafterin. Im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York wurde Priyanka von David Beckham (41) und Millie Bobby Brown (12, 'Stranger Things') in die "globale UNICEF-Familie" eingeführt.

"Mein Engagement für UNICEF begann vor fast zehn Jahren in Indien", erzählte Priyanka in einem Statement. "Heute stehe ich deswegen hier - demütig, bereichert und verpflichtet. Danke UNICEF, für diese erstaunliche Reise. Das ist eine große Ehre."

Doch wie kam es dazu? "Auf einem dieser Charity-Trips habe ich Zeit mit zahlreichen jungen Mädchen und ihren Familien verbracht und aus erster Hand erfahren, welch transformative Kraft darin steckt, jungen Mädchen Möglichkeiten zu bieten, die rechtmäßig ihre sind." Die Schauspielerin war nämlich schon als nationale Botschafterin in ihrem Heimatland Indien tätig, wo sie sich für junge Mädchen stark gemacht hatte.

Priyanka teilte ihre Freude über die große Ehre natürlich auch mit ihren Followern auf Instagram, wo sie schrieb: "Danke, David Beckham und Millie Bobby Brown, für die Einführung in die UNICEF-Familie. Es erfreut mich immer, gleichgesinnte Menschen zu treffen, die glauben, dass immer noch Menschlichkeit in uns allen steckt."

Priyanka Chopra will mit den anderen Sonderbotschaftern nun eine "Welt aufbauen, in der Kinderrechte respektiert und geschützt werden".

Cover Media