Schwestern im Partner-Look

Prinzessin Madeleine von Schweden: So verzaubern ihre Mädels das Netz

Eine royale Premiere: Prinzessin Madeleine und ihre Familie beim Weihnachtsbaum-Empfang
Prinzessin Madeleine nimmt mit ihrer Familie Weihnachtsbäume in Empfang © ddp images, Patrik C Österberg / Stella Pictures

Kleine Weihnachtselfen in grünem Samt

Erst am 19. Dezember ist Prinzessin Madeleine von Schweden (39) mitsamt ihres Mannes Chris O’Neill (47) und den drei Kindern von Florida zurück in ihre Heimat, nach Stockholm, gereist. Die Freude darüber war beim schwedischen Volk riesig. Denn, nachdem die jüngste Tochter von König Carl Gustav (75) und Königin Silvia (77) vor drei Jahren in die USA ausgewandert ist, sind Besuche der beliebten Königstochter – gerade auch pandemie-bedingt – selten geworden. Umso schöner ist es jetzt, sie zusammen mit ihren Kindern wiederzusehen. Und vor allem ihre beiden Töchter stehlen ihrer Mama kinderleicht die Show.

Royale Weihnachts-Premiere in Schweden

Am 20. Dezember nahmen Madeleine und ihre Familie direkt an einem Pressetermin teil – eine ganz besondere Tradition im schwedischen Königshaus. Denn Studierende der Forstwirschaftsschule übergeben der Königsfamilie kurz vor dem Fest traditionell Weihnachtsbäume. In diesem Jahr wurden sie zum ersten Mal überhaupt von Prinzessin Madeleine in Empfang genommen – eine royale Premiere!

Zu diesem Anlass putzte sich die ganze Familie raus – vor allem die Kids stachen mit ihren weihnachtlichen Outfits hervor: Prinz Nicolas (6) kam in weihachtsrotem Pulli zur Baum-Schau. Seine Schwestern Leonore (7) und Adrienne (3) posierten im süßen Weihnachtselfen-Look aus tannengrünem Samt. Ganz behutsam wurden die Bäume zusammen mit Mama und Papa inspiziert, aber auch die Hof-Fotografen aus sicherer Entfernung begutachtet. Denn vor allem die kleine Adrienne dürfte solche Medientermine noch nicht gewohnt sein.

Für die kleine Adrienne ist das ein ganz besonderer Moment

Eine royale Premiere: Prinzessin Madeleine und ihre Familie beim Weihnachtsbaum-Empfang
Prinzessin Leonore (links) kennt Kameras. Für die dreijährige Adrienne ist das sichtlich neu. © ddp images, Patrik C Österberg / Stella Pictures

Prinzessin Madeleine Kinder wachsen sehr weltoffen auf. Man will schon sagen: kosmopolitisch! Erst vor ein paar Tagen verriet der schwedische Palast, dass alle drei Kinder die doppelte Staatsbürgerschaft haben. Durch ihre Mutter haben sie die schwedische, durch Papa Chris die US-amerikanische. Wäre da nicht die Pandemie, würden sie sicher öfter zwischen den beiden Ländern reisen. Im vergangenen Jahr musste die Familie leider fernab der schwedischen Heimat –und somit auch getrennt vom Rest der königlichen Familie – Weihnachten feiern. Im Sommer waren sie dann aber wieder in Madeleines Heimat.

Beim Pressetermin wurde jetzt aber einmal mehr deutlich, wie Madeleines Kinder in den USA aufwachsen. Ohne Kameras. Genau das hatte sich ihre Mutter auch für sie gewünscht. Während sich der sechsjährige Nicolas eng an Mama schmiegte, sah man der kleinen Adrienne noch ein wenig Skepsis an. Kein Wunder: Immerhin ist sie erst drei Jahre alt und hat die letzten zwei Jahre hauptsächlich fernab der Medientrubels in den USA verbracht.

Eins ist bei diesen Bildern aber offensichtlich: Prinzessin Madeleine ist super glücklich. Jetzt wieder in der Heimat zu sein. Weihnachten mit ihrer Familie zu verbringen. Und ihre persönlichen, kleinen Weihnachtselfen hat sie ganz nah bei sich dabei. (vne)