Prinzessin Eugenie will die Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry unbedingt toppen

Royaler Konkurrenzkampf zwischen Prinz und Prinzessin

Eugenie von York hat schwere Geschütze aufgefahren

Der Countdown läuft: Prinzessin Eugenies großer Tag steht bevor, und ihre Hochzeit soll die größte Party des Jahres werden. Damit dieser Plan auch aufgeht, hat Eugenie ihre Gästeliste ordentlich aufgebläht. Zum Vergleich: Bei Harrys und Meghans Hochzeit auf Schloss Windsor waren es gerade mal 650 Gäste, die 28-Jährige hat jedoch über 800 Gäste geladen.

Wie schon bei Harrys Hochzeit, ist auch auf Eugenies Gästeliste nur die Crème de la Crème der internationalen Prominenz zu finden: Victoria Beckham und Ehemann David sind ebenso eingeladen wie das Model Cara Delevingne. Hollywood-Star George Clooney und seine Frau Amal reisen für diese Hochzeit erneut nach Schloss Windsor.

Nach der Party wird für Eugenie vor der Party

Und obwohl britische TV-Sender kein Interesse an der Hochzeit von Prinzessin Eugenie zeigen, setzt sie noch einen drauf: Als Blumenmädchen soll Robbie Williams' fünfjährige Tochter Theodora Rose auftreten und während der Zeremonie sogar Startenor Andrea Bocelli ("Time To Say Goodbye") singen.

Nach der Trauung in der St.-Georgs-Kapelle gibt Queen Elizabeth für ihre Enkelin eine Feier. Und im Gegensatz zu Harrys Hochzeit geht es für Eugenies Hochzeitsgesellschaft am Tag danach weiter: Ganz unroyal will die Britin eine bunte Mittagsfeier geben, bei der die Gäste Autoscooter fahren können.

Was Prinzessin Eugenie sonst noch für ihren großen Tag geplant hat, sehen Sie im Video sehen.

weitere Stories laden