Prinzessin Amalia der Niederlande: Aufatmen - Stalker muss in Psychiatrie!

Prinzessin Amalia: Ihr Stalker wird in Klinik verlegt
02:20 Min

Prinzessin Amalia: Ihr Stalker wird in Klinik verlegt

Prinzessin Amalia: Ihr Stalker muss in die Psychiatrie

Das waren schweren Zeiten für die niederländische Kronprinzessin: Im Januar wurde die 16-jährige Amalia von einem Stalker belästigt. Seine Drohungen richtete der ehemalige Soldat Wouter G. (32) über das Internet an die Thronfolgerin. Noch im selben Monat wurde der 32-Jährige gestellt und verhaftet. Vom Gefängnis wird er nun in eine psychiatrische Klinik verlegt.

Beängstigende Nachrichten

„Ich werde am Königstag in der Menge stehen, deine Hand schütteln“, heißt es in einer der Nachrichten, die Prinzessin Amalia von ihrem Stalker erhielt, „später nehme ich dich dann mit.“ Die verschreckenden Nachrichten des mutmaßlichen Täters beinhalteten auch sexuelle Fantasien. Nach außen wahrt die Teenager-Tochter von König Willem-Alexander (53) und Königin Maxima (49) ihr Lächeln. Innerlich haben die verbalen Attacken die 16-Jährige aber sicherlich beschäftigt. Zumal eine Anspielung zum genannten Königstag möglicherweise alte Erinnerungen hervorgebracht hat.

Erinnerungen an einen Vorfall beim Königinnentag

In der Vergangenheit gab es am Königinnentag bereits einen schlimmen Vorfall. Es ist 11 Jahre her, da rast ein Attentäter auf den Bus der Königsfamilie zu und tötet dabei sieben Menschen. Amalia war bei dem Unglück dabei.

Ihr Stalker wird nun in eine psychiatrische Klinik verlegt. Dort soll ein psychologisches Gutachten von dem 32-Jährigen erstellt werden. Der Angeklagte bleibt bis zum 20. Oktober in Untersuchungshaft. Bis dahin kann Amalia also vorerst aufatmen.