Prinz William sagt Auftritt bei den BAFTA Awards ab

Prinz William sagt Auftritt bei den BAFTA Awards ab
Prinz William und Herzogin Kate bei den BAFTA Awards 2019 in der Royal Albert Hall in London © Cubankite/shutterstock.com, SpotOn

Nach Tod von Prinz Philip

Prinz William (38) hat nach dem Tod seines Großvaters Prinz Philip (1921-2021) seinen Auftritt bei den BAFTA Awards, die am 10. und 11. April stattfinden, abgesagt. Laut dem US-Portal "Variety" erklärte die British Academy of Film and Television Arts in einem Statement: "Angesichts des Todes des Herzogs von Edinburgh wird der Herzog von Cambridge an diesem Wochenende nicht mehr Teil des BAFTA-Programms sein. Unsere Gedanken sind bei der königlichen Familie, der wir hiermit unser tiefstes Mitgefühl aussprechen."

Die beiden geplanten Shows der BAFTA Awards sollen von der BBC übertragen werden. Prinz William hätte am Samstag ein aufgezeichnetes Gespräch mit einer ehemaligen BAFTA-Preisträgerin über das Filmemachen im Lockdown führen sollen. Bei der Hauptverleihung am Sonntag sollte er live eine virtuelle Rede halten. Prinz William ist seit 2010 Präsident der BAFTA und nimmt normalerweise mit Ehefrau Herzogin Kate (39) an der Verleihung teil.

Sein Großvater Prinz Philip war 1959 der erste Präsident der Organisation. Prinz William übernahm die Aufgabe von seiner Tante Prinzessin Anne (70). Laut "Variety" ist zu erwarten, dass bei der diesjährigen Verleihung dem am 9. April verstorbenen Prinz Philip Tribut gezollt wird.

spot on news