Prinz William: Könnte er direkter Nachfolger der Queen werden?

Prinz William: Wird er der direkte Nachfolger der Queen?
Prinz William, Herzogin Kate © BANG Showbiz

Royal-Experte Arndt Striegler hält es für gut möglich, dass Prinz William direkt nach Queen Elizabeth auf den Thron kommt.

Nach dem Rücktritt von Prinz Harry und seiner Frau Meghan Markle richten sich alle Hoffnungen der Krone auf das Vorzeige-Paar im britischen Königshaus - Prinz William und Herzogin Catherine. Nach dem Skandal um Prinz Andrew und dem überraschenden 'Megxit' sind William und Kate so wichtig wie nie, um das Image des Palastes zu wahren. "Sie haben innerhalb der letzten Woche einen Termin-Marathon hingelegt, den ich so bisher noch nicht bei ihnen gesehen habe", zeigt sich Arndt Striegler im Gespräch mit 'Gala' beeindruckt. "Das hat den Nebeneffekt, dass sich das Volk immer mehr an den Gedanken gewöhnt, das eigentlich William und Kate die Nachfolger der Queen sind, und nicht Charles und Camilla."

Das junge Paar sammle bei jedem öffentlichen Auftritt Sympathien. "Kate und William sind nicht nur beim Volk und in den Medien, sondern auch innerhalb der Familie und im Palast überaus beliebt. Sie sind jung, engagiert, pflichtbewusst, haben drei kleine, bezaubernde Kinder - das beste Image, das es für das Königshaus gibt", schildert Striegler. Deshalb hält er es auch nicht für abwegig, dass bei der nächsten Krönung tatsächlich eine Generation in der Royal-Linie übergangen wird. "Wenn [die Queen] weiterhin bei guter Gesundheit bleibt, könnte sie noch sechs, sieben, acht Jahre Staatsoberhaupt sein. Dann wäre Charles um die 80 Jahre alt. Ich sage deshalb: Die Chance, dass William direkt auf den Thron kommt, liegt bei Fünfzig-Fünfzig. Und das ist eine verdammt hohe Quote", so das Fazit des Royal-Spezialisten. Ganz so einfach ist es dann jedoch doch nicht: Erst müsste das britische Parlament eine Änderung des Gesetzes bewilligen.

BANG Showbiz